+

29-Jähriger Fahrenzhausener rastet in seiner Wohnung aus

Familie geschlagen und Polizei bedroht 

  • schließen

Vollkommen ausgerastet ist Donnerstagnacht ein 28-Jähriger in Fahrenzhausen. Erst schlug er Familienangehörige und beleidigte sie. Dann, als er merkte, dass die Polizei verständigt wird, flüchtete er. Danach drohte er per Telefon, die Polizei zu erschießen.  Freitagfrüh wurde er schließlich festgenommen.  

Fahrenzhausen - Warum der Fahrenzhausener (28) am Donnerstag um Mitternacht so ausgerastet ist, konnte oder wollte er auch bei seiner Vernehmung am Freitag nicht sagen, als man ihn schon geschnappt hatte.

Jedenfalls hatte der Mann seine Familie geschlagen und beleidigt. Als die Polizei alarmiert wurde, gab er Fersengeld.  Später, die Beamten waren noch in der Wohnung,  meldete er sich per Telefon bei seiner Mutter. Er kündigte an, zurückzukommen und die Polizisten mit seiner Pistole zu erschießen. Die sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenbesatzungen verlief zunächst erfolglos, meldete die Polizei Neufahrn. Am Freitag gegen 2 Uhr aber kam er schließlich zurück und wollte ins Haus. Von seinen Angehörigen wurde aber sofort wieder die Polizei verständigt, und so konnte der Mann in unmittelbarer Nähe des Wohnhauses festgenommen werden.

Die Nacht verbrachte er dann in der Zelle bei der PI Neufahrn, am darauffolgenden Vormittag wurde sein Zimmer durchsucht. Dabei wurden zwei Schreckschuss-Waffen sowie mehrere Messer und eine geringe Menge Betäubungsmittel sichergestellt. Anschließend wurde er aus dem Polizeigewahrsam entlassen -  der Grund für seinen Aussetzer ist indes noch ungeklärt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Aktenzeichen XY ungelöst“ jagt Freisinger Bankräuber
Die Überfälle eines Serientäters auf Bankfilialen von Kranzberg und Kirchdorf vom Juni 2017 sind heute Abend ab 20.15 Uhr Thema der Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“. …
„Aktenzeichen XY ungelöst“ jagt Freisinger Bankräuber
Viele Ideen, ein Programmheft
Mit aktuellen Themen wie Nachhaltigkeit oder Mobilität im Alter sowie vielen attraktiven Neuheiten ist zum Ferienende das regionale Vhs-Programm erschienen. Die …
Viele Ideen, ein Programmheft
Volle Punktzahl für diesen Schutzengel
Dieser Schutzengel hat einen riesengroßen Orden verdient: Am Montag gegen 15.10 Uhr ist ein zweijähriger Junge in der Herrnstraße zwischen parkenden Autos hindurch auf …
Volle Punktzahl für diesen Schutzengel
Freisings Linke-Kandidat Guido Hoyer: „Ich stehe für das soziale Bayern“
Sein Ziel ist das Maximilianeum: Für Guido Hoyer (Linke) hat die heiße Phase des Wahlkampfs begonnen. Dem FT verrät er, weshalb eine Lektüre der Bayerischen Verfassung …
Freisings Linke-Kandidat Guido Hoyer: „Ich stehe für das soziale Bayern“

Kommentare