Betrugsmasche

48.500-Euro-Köder: Hallbergmooser (45) beißt nicht an

Hallbergmoos - Zu abgezockt, um auf eine Telefon-Abzocke reinzufallen, war am Donnerstag ein 45-Jähriger aus Hallbergmoos. Er erstattete lieber Anzeige.

Der Mann erhielt gegen 10 Uhr einen Anruf von einem Berliner Informationsservice: Seine Ehefrau hätte bei einem Gewinnspiel mitgemacht und die stolze Summe von 48 500 Euro gewonnen, teilte ihm die weibliche Stimme am anderen Ende der Leitung mit. Der Haken an der Sache: Die Anruferin trug ihm laut Polizeibericht auf, vor der vermeintlichen Auszahlung eine anfallende Gebühr in Höhe von 900 Euro in Web-Gutscheinen eines namhaften Online-Versandhändlers zu entrichten. 

Der 45-Jähriger fiel jedoch nicht auf die Masche rein. Er erstattete lieber eine Betrugsanzeige bei der Neufahrner Polizei, die nun versucht, die Schwindler zu entlarven.

mlt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bürgerversammlung in Mauern: „Wir waren sehr umtriebig“
Georg Krojer ist ein gut gelaunter Mensch, das war am Mittwoch bei der Mauerner Bürgerversammlung nicht anders. Der Bürgermeister zeigte sich zufrieden mit der …
Bürgerversammlung in Mauern: „Wir waren sehr umtriebig“
Stadt wünschte sich seit Jahren neues Kino - jetzt ist es fertig und keiner will einziehen
Drei Jahren warten die Freisinger schon auf ihr neues Kino. Immer wieder gab es Probleme - nun ist der Traum vorerst völlig geplatzt. Doch diesmal liegt der Grund nicht …
Stadt wünschte sich seit Jahren neues Kino - jetzt ist es fertig und keiner will einziehen
Die Frauen brauchen jetzt keine Bärte mehr
Das Kinderbibelwochenende in Neufahrn hat in der Pfarrgemeinde St. Franziskus (Erfolgs-)Geschichte geschrieben. Heuer fand es zum 20. Mal statt.
Die Frauen brauchen jetzt keine Bärte mehr
Freisinger Rockband RPWL ist neuer Kulturpreis-Träger
Riesenfreude bei allen Fans: Der Kulturpreis 2019 geht an die  Band „RPWL“ aus Freising.
Freisinger Rockband RPWL ist neuer Kulturpreis-Träger

Kommentare