Abseits: Entscheidung naht!

  • schließen

Freising – Viele Monate lang läuft der Kampf um den Erhalt des Abseits inzwischen. Jetzt naht die Entscheidung um die Neustifter Kneipe.

Wie Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher dem FT mitteilte, soll der von ihm ins Spiel gebrachte Kredit für den Förderverein der Kneipe am Montag Thema im Finanzausschuss ein. Ob da schon eine Entscheidung fällt, oder ob sich auch der Stadtrat am Donnerstag darauf noch mit der Materie beschäftigt, konnte der OB noch nicht sagen. Eines aber sei sicher: „Nächste Woche fällt eine Entscheidung.“

Das zumindest ist für den Förderverein Abseits eine gute Nachricht. Denn es pressiert. Wie berichtet, endet kommende Woche die Frist, die Guy Graf von Moy gestellt hat. Demnach hat der Verein bis zum 31. Oktober Zeit, ein Angebot abzugeben, das der Eigentümer der Immobilie akzeptiert. Bis dato sind sich beide Seiten über die Kaufsumme nicht einig geworden.

Ob die Stadtvertreter dem Abseits-Verein tatsächlich die Millionen-Summe bewilligen, die Eschenbacher Anfang August in Aussicht gestellt hat, steht indes in den Sternen. Nachdem immer wieder die Meinung laut wurde, dass für die Abseits-Leute die gleichen Bedingungen gelten müssten wie für alle anderen Vereine, sprach der OB nur noch von einer Teilfinanzierung. „Den wirtschaftlichen Betrieb können wir nicht fördern, sondern nur den kulturellen“, betonte er. Wie hoch dieser Anteil an den Gesamtkosten sei, müsse noch berechnet werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ganz Freising hat den Tunnelblick
In einer kleinen Nische wacht die Holzfigur der Heiligen Barbara über die Arbeiten. Doch die Mineure, die sich bereits 30 Meter unter Vötting vorgegraben haben, …
Ganz Freising hat den Tunnelblick
Radler sollen Vorrang haben
Ihr Botschaft war deutlich zu sehen: Mit einem zehn Meter breiten Banner überspannten grüne Mitglieder des Stadtrats, Ortsverbands und engagierte Radler nun die …
Radler sollen Vorrang haben
Darum ist Freising die jüngste Stadt Bayerns
Für junge Menschen steht Bayern neben Baden-Württemberg und dem Nordwesten Deutschlands als Wohnort besonders hoch im Kurs.
Darum ist Freising die jüngste Stadt Bayerns
Einer, der fehlen wird
Dass Pfarrer Heinz Winkler beliebt ist in Allershausen, das wusste man. Aber bei seiner Verabschiedung zeigte sich deutlich: Dieses Verhältnis zwischen Gemeinde und …
Einer, der fehlen wird

Kommentare