Abseits: Entscheidung naht!

  • schließen

Freising – Viele Monate lang läuft der Kampf um den Erhalt des Abseits inzwischen. Jetzt naht die Entscheidung um die Neustifter Kneipe.

Wie Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher dem FT mitteilte, soll der von ihm ins Spiel gebrachte Kredit für den Förderverein der Kneipe am Montag Thema im Finanzausschuss ein. Ob da schon eine Entscheidung fällt, oder ob sich auch der Stadtrat am Donnerstag darauf noch mit der Materie beschäftigt, konnte der OB noch nicht sagen. Eines aber sei sicher: „Nächste Woche fällt eine Entscheidung.“

Das zumindest ist für den Förderverein Abseits eine gute Nachricht. Denn es pressiert. Wie berichtet, endet kommende Woche die Frist, die Guy Graf von Moy gestellt hat. Demnach hat der Verein bis zum 31. Oktober Zeit, ein Angebot abzugeben, das der Eigentümer der Immobilie akzeptiert. Bis dato sind sich beide Seiten über die Kaufsumme nicht einig geworden.

Ob die Stadtvertreter dem Abseits-Verein tatsächlich die Millionen-Summe bewilligen, die Eschenbacher Anfang August in Aussicht gestellt hat, steht indes in den Sternen. Nachdem immer wieder die Meinung laut wurde, dass für die Abseits-Leute die gleichen Bedingungen gelten müssten wie für alle anderen Vereine, sprach der OB nur noch von einer Teilfinanzierung. „Den wirtschaftlichen Betrieb können wir nicht fördern, sondern nur den kulturellen“, betonte er. Wie hoch dieser Anteil an den Gesamtkosten sei, müsse noch berechnet werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Bei uns in Hallbergmoos ist viel los“
Das Bauamt und die Finanzabteilung werden mit zwei neuen Mitarbeitern aufgestockt. Der dritte im Bunde ist der erste hauptberufliche Gerätewart der Feuerwehren Goldach …
„Bei uns in Hallbergmoos ist viel los“
„Die Flamme weitertragen“
Beide können auf eine lange Tradition zurück blicken: die Weihenstephaner Staatsbrauerei und die CSU. Kein Wunder, dass die Neumitglieder der CSU-Familie im Landkreis …
„Die Flamme weitertragen“
Unfassbar: Frau „entsorgt“ Kaninchen in Vorgarten
Unglaublich, was der Polizei Freising am Mittwoch gemeldet wurde. Eine unbekannte Frau in Begleitung zweier kleiner Kinder warf ein lebendiges Kaninchen in den Vorgarten …
Unfassbar: Frau „entsorgt“ Kaninchen in Vorgarten
20 Fragen an MdB und Bundestagskandidat Erich Irlstorfer (CSU)
Die Bundestagskandidaten des Wahlkreises Freising/Pfaffenhofen haben ein Ziel: Sie wollen nach Berlin. Das FT stellt Ihnen, liebe Leser, nach und nach die Kandidaten …
20 Fragen an MdB und Bundestagskandidat Erich Irlstorfer (CSU)

Kommentare