+

Zerkarien gefunden

Achtung, Juckreiz: Stadt rät vom Baden im Pullinger Weiher ab

Sogenannte Zerkarien treten derzeit im Pullinger Weiher auf. Die Stadt Freising warnt daher davor, momentan dort Baden zu gehen.

Freising - Laut Berichten aus der Bevölkerung ist es in Einzelfällen im Anschluss an ein Bad in den Pullinger Seen zu Hautfärbungen verbunden mit Juckreiz gekommen. Wie eine sofort veranlasste Untersuchung erbracht hat, handelt es sich um sogenannte Zerkarien, die durch Ausscheidungen von Wasservögeln verursacht werden. Die Stadt Freising warnt daher in Abstimmung mit dem Staatlichen Gesundheitsamt vor dem Auftreten einer besonderen Hauterkrankung, die beim Baden in den Pullinger Seen auftreten kann. 

Bei den Pullinger Seen handelt es sich um Naturgewässer, daher kann nicht sicher ausgeschlossen werden, dass sich im Wasser Krankheitserreger befinden und es daher zu Erkrankungen kommen kann. Aus Gründen des vorbeugenden Gesundheitsschutzes rät die Stadt Freising momentan vom Baden im Pullinger ab. Im dortigen Naherholungsgebiet wurden Warnhinweise angebracht.

Zum Glück gibt‘s ja schöne Alternativen - eine Auswahl von 17 Badeseen in und um München finden Sie hier.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chapeau!
Seit zehn Jahren pflegen die Französisch-Klassen des Camerloher-Gymnasiums die deutsch-französische Freundschaft mit bunten Abenden. Jetzt ließen die Schüler die …
Chapeau!
Megabaustelle Freising - Feldmoching im Sommer: Bahn gibt Details zu Arbeiten bekannt
Die Bahn nennt es eine zukunftsweisende „Bauoffensive“, doch den Passagieren im Landkreis graut es: Die Strecke zwischen Freising-Feldmoching wird in den Sommerferien zu …
Megabaustelle Freising - Feldmoching im Sommer: Bahn gibt Details zu Arbeiten bekannt
Zauberhafte Sinfonie aus Tanz, Show und Sinatra
Schwung, Stil, Überraschungen und ein OB im Sinatra-Fieber: Diese Säulen trugen den inzwischen dritten Luitpoldball der Freisinger Mitte (FSM) und zog die rund 450 …
Zauberhafte Sinfonie aus Tanz, Show und Sinatra
Über allem schwebt die Grundstücksfrage
Die Kläranlage steht in diesem Jahr ganz oben auf der Agenda der Gemeinde Haag. Das Freisinger Tagblatt hat sich mit Bürgermeister Anton Geier über alle  Projekte und …
Über allem schwebt die Grundstücksfrage

Kommentare