AfD: Kranich folgt auf Strixner

Landkreis – Der Kreisverband Freising-Pfaffenhofen der Alternative für Deutschland (AfD) hat Bernhard Kranich (52) aus Zolling zum neuen Vorsitzenden gewählt.

Auf der Mitgliederversammlung am 17. September in Freising, zu der die Presse nicht eingeladen war, wurde der bisherige Kreisvorsitzende Andreas Strixner (31) mit stehendem Applaus verabschiedet, nachdem er seinen Rücktritt aus gesundheitlichen Gründen erklärt hatte. Strixner wurde nach der Versammlung für seine langjährige Aufbauarbeit im Kreisverbands geehrt.

Wie die AfD mitteilt, wurde Wilhelm Seefried (40) aus Freising zum neuen Schriftführer gewählt, und Frank Salloch (48) aus Kranzberg ist als Beisitzer neu im Vorstand. In einer ordnungsgemäßen Wahl wurde der Agraringenieur Kranich mit großer Mehrheit zum neuen Kreisvorsitzenden gewählt. In seiner Antrittsrede lobte er das intensive Engagement der Mitglieder und Interessenten der AfD: „Diese beweisen durch eine regelmäßige und aktive Teilnahme an den Bürgerstammtischen in Freising, Pfaffenhofen, Geisenfeld, Au und Nandlstadt, dass die offene Diskussionskultur immer mehr Zuspruch erfährt. Diese Möglichkeit der freien Meinungsäußerung im Stile des ursprünglichen Konzepts des ‚Jetzt red i‘ möchte ich weiter ausbauen, um den Bürgern ein Podium für ihre Sorgen und Nöte zu geben.“

Als stellvertretende Kreisvorsitzende fungieren weiterhin Johannes Huber (29) aus Nandlstadt und Tobias Teich (32) aus Geisenfeld. Schatzmeister bleibt Jonas Weiß (26) aus Pfaffenhofen, stellvertretender Schatzmeister ist Markus Schirling (42) aus Au. Enrico Ladewig (28) aus Freising als stellvertretender Schriftführer und Yulia Fabrika (35) aus Au (Beisitzerin) komplettieren den Kreisvorstand.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ahoi – und gute Fahrt“: Realschule Moosburg verabschiedet 193 Absolventen
Moosburg - Die „Tour de Kastulus“ ist vorbei: Nach einem teils harten Wettkampf konnten gestern 193 Absolventen der Realschule Moosburg das Siegerpodest besteigen und …
„Ahoi – und gute Fahrt“: Realschule Moosburg verabschiedet 193 Absolventen
Die Energiewende in der eigenen Garage
Der erhoffte E-Auto-Boom ist bislang ausgeblieben – trotz staatlicher Förderungen. Und auch diejenigen, die die Infrastruktur für die Elektromobilität schaffen, finden, …
Die Energiewende in der eigenen Garage
Es wird keine „Stinkeanlage“
Eine Klärschlammtrocknung soll im Anglberger Kraftwerk errichtet werden. Im Vorfeld gab es jetzt einen Dialogabend mit den Bürgern aus der Kraftwerksnachbarschaft. …
Es wird keine „Stinkeanlage“
Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn
In den Ferien kommt es auf der Strecke der S1 zu Behinderungen. Zwischen Moosach und Feldmoching werden Gleise erneuert - Regionalzüge können allerdings fahren.
Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn

Kommentare