Afrikaner sprintet nach Deutschland

Freising - Mit einem Sprint vom Flugzeug ins Terminal des Flughafens versuchte ein Afrikaner (23), nach Deutschland einzureisen.

Doch die Polizisten holten ihn ein. Der Mann musste zu Boden gebracht und gefesselt werden. Danach wurde er in eine Erstaufnahmeeinrichtung weitergeleitet, da er einen Asylantrag stellte. Der 23-Jährige wollte eigentlich von Moskau über München nach Casablanca fliegen. Beim Zwischenstopp überlegte er es sich offenbar anders. ft

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Jungen rocken Kammerberg
Das Bandfestival rockte am Freitag Kammerberg. Auf Initiative von Michael Löwe, Lehrer an der Musikschule in Fahrenzhausen, heizten die jungen Schüler- und Newcomerbands …
Die Jungen rocken Kammerberg
Prinz Luitpold und die Traditionen
In der Veranstaltungsreihe „Schlossgespräche“ greift der Bundestagsabgeordnete Erich Irlstorfer (CSU) gesellschaftliche Themen auf: In der vierten Auflage und zugleich …
Prinz Luitpold und die Traditionen
Gold für das Kristallweizen
Das Weihenstephaner Kristallweißbier gewinnt zum dritten Mal infolge die Goldmedaille bei den Australian International Beer Awards (AIBA) in Melbourne. Für diese …
Gold für das Kristallweizen
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Wenige Tage, nachdem die Todesanzeige für ihren Mann veröffentlicht worden ist, erhält Rosina Paulus aus Niederhummel einen anonymen Brief. Der Inhalt empört die …
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer

Kommentare