+
Informierten sich: Susanne Bauer, Arbeitsgruppenleiter Dr. Heino Pause, Bürgermeisterin Eva Bönig und Behindertenbeauftragter Konrad Weinzierl (v. r.).

Aktionstag „Seniorengesundheit“ in Freising

Hilfe für den Fall der Fälle

Die Gesundheit von Senioren ist heuer das Schwerpunktthema der Gesundheitsregion plus im Landkreis Freising. In Zusammenarbeit mit der Vhs Freising veranstaltete Geschäftsführerin Susanne Bauer einen Aktionstag in den Räumen der Bildungseinrichtung.

Freising – Die medizinische Versorgung und die Prävention sollen auch im Landkreis Freising stetig verbessert werden, betonte Landrat Josef Hauner bei der Eröffnung des Aktionstags „Gesund Älterwerden“ . Mit steigendem Alter nehme auch das Risiko für Krankheiten und Beschwerden zu. „Eine bewusste und aktive Lebensführung kann helfen, Volkskrankheiten wie Bluthochdruck, Adipositas und Diabetes vorzubeugen.“ Hauptziel der Aktionstage sei es, die Senioren über Angebote zu informieren, die ihnen helfen können, gesund und mobil zu bleiben.

Mit der Seniorengesundheit, aber auch der Seniorenzufriedenheit habe die Gesundheitsregion plus ein „zentrales und sehr wichtiges Thema“ aufgegriffen, sagte Bürgermeisterin Eva Bönig. „Das geht uns alle an. Wir werden alle älter und sollten uns bewusst damit auseinandersetzen. Im Fall der Fälle gibt es praktische Hilfen.“

Gesundheitsbildung sei eine „wesentliche Säule bei der Vhs“, sagte deren Leiter Oliver Dorn. „Ob jung oder alt: Jeder kann etwas für seine Gesundheit tun.“ Daher richteten sich die Aktionstage nicht nur an Senioren, sondern an alle Altersgruppen.

Für die Musik bei der Eröffnung sorgte die „Zauberhafte Musikgruppe“ aus der Heilpädagogischen Tagesstätte der Lebenshilfe Freising.

Gesundheitsregions-Geschäftsführerin Susanne Bauer führte ins Programm ein, ehe sich die Besucher in die verschiedenen Räume verteilten. Im Eingangsbereich gab es allerlei Informationen über praktische Hilfen im Alltag, das Gesundheitsamt Freising war mit Broschüren und Flyern vertreten. Rita Schwaiger, Vorsitzende des Seniorenbeirats im Landkreis, erläuterte die Notfallmappe, die man sich persönlich anlegen kann. Der Leitfaden hilft, wichtige Angaben, etwa zu behandelnden Ärzten, Versicherungen oder die Bankverbindung im Notfall verfügbar zu haben.

Die Teilnehmer konnten beim Aktionstag zudem ihr Gehör testen, aber auch Rollstuhl oder Pflegebett ausprobieren. Zusätzlich boten Fachleute Vorträge und Workshops unter anderem zu den Themen Bewegung, gesunde Ernährung, psychische Gesundheit, Sicherheit, neue Medien an.  ft

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warteschlangen und Stimmzettel-Engpass: Freisinger Wahlhelfer meistern alle Herausforderungen
Warteschlangen vor den Wahllokalen hat es am Sonntag in Freising gegeben. Dass die Stadt Freising ihr Ergebnis trotzdem früher lieferte als vor vier Jahren, überrascht …
Warteschlangen und Stimmzettel-Engpass: Freisinger Wahlhelfer meistern alle Herausforderungen
Kalender vorgestellt: Jeden Monat ein schönes Moosburg-Motiv
„Mein schönes Moosburg“ lautete die Vorgabe eines Fotowettbewerbs für einen Stadtkalender 2019. Wie sich bei der Siegerehrung zeigte, sind dabei atmosphärisch dichte und …
Kalender vorgestellt: Jeden Monat ein schönes Moosburg-Motiv
Wer ist drin im Landtag? - Warten auf das Endergebnis
Eigentlich ist es sicher, dass Johannes Becher und Benno Zierer im Landtag sitzen. Doch mit letzter Sicherheit kann man es erst sagen, wenn die letzte Zweitstimme …
Wer ist drin im Landtag? - Warten auf das Endergebnis
Herrmann (CSU) verteidigt Direktmandat nur knapp - News, Ergebnisse und Reaktionen aus dem Landkreis Freising
Einen Tag nach den Wahlen ist vieles noch offen - unter anderem die Ergebnisse der Bezirkstagswahlen. Wie reagieren die Parteien auf ihre Gewinne/Verluste? Großes Thema …
Herrmann (CSU) verteidigt Direktmandat nur knapp - News, Ergebnisse und Reaktionen aus dem Landkreis Freising

Kommentare