Google soll Einfluss missbraucht haben: Milliarden-Strafe

Google soll Einfluss missbraucht haben: Milliarden-Strafe
+
Wenn der Himmel brennt, kann selbst die Feuerwehr Allershausen nur zuschauen.

Brandgeruch in Wohnhaus

Bevor der Himmel brannte, gab's noch einen ernsten Einsatz für die Feuerwehr

  • schließen

Allershausen - In Herrgottsfrühe konnte die Feuerwehr Allershausen einen tollen Sonnenaufgang bewundern - weil sie zuvor schon im Dunkeln einen Einsatz erfolgreich abgeschlossen hatte.

Ein spektakulärer Sonnenaufgang, der aussieht, als stünde der halbe Himmel in Flammen, ist ein seltener und äußerst faszinierender Anblick. Dass die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Allershausen diesen Anblick am Dienstagmorgen genießen konnten, lag allerdings an einem Einsatz in aller Herrgottsfrüh, zu dem die Ehrenamtlichen noch in der Dunkelheit gerufen worden waren.

Es ist gegen vier Uhr, als der Alarm bei der Wehr eingeht: Brandgeruch in einem Wohnhaus! Zahlreiche Frauen und Männer aus dem ganzen Ort tauschen ihre warme Bettdecke gegen den Feuerwehranzug – und eilen zum betroffenen Anwesen am Mühlbach. Flammen oder Rauch sind dort allerdings nirgends auszumachen, weder im Haus noch im Umfeld. Wie schon der Hausbesitzer suchen die Kräfte alles ab, vom Keller bis zum Dach.

Und dann, einen Steinwurf weit entfernt vom Haus, entdecken sie doch noch den Übeltäter: Ein Papiercontainer vom vergangenen Volksfest steht auf der anderen Bachseite herum – und sein Inhalt kokelt kaum merklich vor sich hin. Weil die Bewohner des Hauses in der Nacht die Fenster offengelassen haben, ist der Brandgeruch in sämtliche Winkel gezogen.

Mit einer gehörigen Portion Wasser macht die Feuerwehr dem Brand den Garaus – und setzt sich dann zusammen. Denn, so ist’s guter Brauch bei der Allershausener Wehr: Wird schon in den Morgenstunden gelöscht, besorgt man danach frische Semmeln beim Bäcker und belohnt sich mit einem gemeinsamen Frühstück für den gelungenen Einsatz.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Größter Wunsch von Mauerns Senioren: barrierefrei wohnen im Zentrum
Wie soll ein Leben im hohen Alter innerhalb der Kommune gestaltet werden? Welche Voraussetzungen müssen geschaffen werden? Diese und weitere Fragen beschäftigt die …
Größter Wunsch von Mauerns Senioren: barrierefrei wohnen im Zentrum
Bäume werden gefällt
Wer ab Mittwoch am Isarkanal bei Moosburg unterwegs ist, sollte aufpassen: Da dort der Borkenkäfer immer stärker auftritt, sind die Uniper-Werke zum Handeln gezwungen.
Bäume werden gefällt
Vater mimt Fahrlehrer für seine Tochter (17) - die muss nun länger auf ihren Führerschein warten
Privaten Fahrunterricht erteilte ein Vater seiner 17-jährigen Tochter gestern kurz nach Mitternacht. Ihre Fahrerlaubnis wird deshalb nun länger auf sich warten lassen.
Vater mimt Fahrlehrer für seine Tochter (17) - die muss nun länger auf ihren Führerschein warten
Die Kinder können’s immer kaum erwarten
Die Burschen aus Hohenkammer helfen fleißig mit, aber das Sagen beim Dorffest hat der Mädchenverein. Denn der war am Samstag wieder Ausrichter der Veranstaltung für die …
Die Kinder können’s immer kaum erwarten

Kommentare