+
Gesperrt werden musste die A 9.

Unfall auf der A 9

Sattelzug zerlegt Mittelleitplanke - Vier Verletzte

  • schließen

Allershausen – Vier Verletzte und ein Sachschaden von 130.000 Euro – das ist die Bilanz eines folgenschweren Fahrfehlers eines Lkw-Fahrers am Sonntag gegen 20.45 auf der A 9 Richtung München.

Der 48-jährige Fahrer des Sattelzugs war laut Polizei aus bisher ungeklärter Ursache in die Mittelleitplanke gerauscht. Der Fahrer wurde dabei verletzt und kam mit dem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik. 

Verletzt wurden auch die Insassen zweier nachfolgender Pkw, die sich beim Versuch, dem Lkw auszuweichen touchierten: 24-jähriger Unterschleißheimer am Steuer eines Opel und ein 58-jähriger aus dem Hochtaunuskreis, der mit seinem Wohnmobil unterwegs war. Auch die im Camper mitfahrende 57-jährige Ehefrau zog sich laut Polizei leichte Verletzungen zu. Und in Fahrtrichtung Berlin war in Höhe der Unfallstelle ein 28-Jähriger aus Halle unterwegs. Sein Audi wurde durch aufgeschleuderten Kies beschädigt. 

An der Unfallstelle waren neben dem Notarzt mehrere Rettungswagen, die Feuerwehr Allershausen und die Autobahnmeisterei München Nord im Einsatz. Zur Bergung des Sattelzuges musste die Autobahn zeitweise gesperrt werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weiterer Schritt in Richtung Barrierefreiheit
Hallbergmoos – „Weg mit den Barrieren“ heißt eine bundesweite Kampagne des Sozialverbands VdK: Man will alltägliche Hindernisse für Menschen mit Behinderung aus dem Weg …
Weiterer Schritt in Richtung Barrierefreiheit
Lebensretter für Tobias (10) gesucht
Der zehnjährige Tobias aus Grafendorf (Landkreis Freising) ist schwer krank: Er leidet an Adrenoleukodystrophie, einer erblichen Stoffwechselkrankheit. Neue Stammzellen …
Lebensretter für Tobias (10) gesucht
1000-Euro-Fund: Freisinger steht plötzlich vor einem Haufen Scheine
Das passiert auch nicht alle Tage: Bei seinem Weg durch Freising steht ein 20-Jähriger plötzlich vor einem Haufen flatternder Geldnoten - und tut etwas, was in der …
1000-Euro-Fund: Freisinger steht plötzlich vor einem Haufen Scheine
Sportgeschäft ausgeräumt
Sportbekleidung im Wert von 30.000 Euro erbeuteten zwei Täter bei einem Einbruch in ein Sportgeschäft an der Christl-Cranz-Straße in Neufahrn. Die Fahndung läuft.
Sportgeschäft ausgeräumt

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare