Allershausen trauert um Benedikt Müller.
+
Allershausen trauert um Benedikt Müller.

Benedikt Müller ist im Alter von 81 Jahren gestorben

Allershausen trauert: Abschied vom Reckmüller

Allershausen trauert um Benedikt Müller. Der „Reckmüller“, wie er genannt wurde, starb im Alter von 81 Jahren.

Allershausen/Reckmühle - Unter sehr großer Anteilnahme und Wertschätzung wurde Benedikt Müller, der im Alter von 81 Jahren nach schwerer und geduldig ertragener Krankheit starb, im Juni auf dem Friedhof von Unterkienberg beigesetzt. Der „Reckmüller“, wie Benedikt Müller auch genannt wurde, übte seinen Beruf mit Fleiß, Sorgfalt und Können mehr als sechs Jahrzehnte lang aus.

Nach dem Besuch der Realschule in Donauwörth trat er mit 19 Jahren in die Lehre als Müller im elterlichen Betrieb ein. Da der Mühlenbetrieb 1960 eingestellt wurde, begann ziemlich abrupt seine zweite Karriere im parallel geführten Sägewerk seines Vaters. Bevor er so richtig ins Geschäft einsteigen konnte, musste er den damals zwölfmonatigen Wehrdienst bei der 1. Gebirgsjägerdivision in Brannenburg ableisten.

Im Anschluss an den Grundwehrdienst besuchte Benedikt Müller mehrere Lehrgänge und Seminare an der Wirtschaftsschule in Rosenheim, um die nötigen Voraussetzungen für die Leitung des Sägewerks zu erhalten. Nach dem Tod seines Vaters im Jahr 1977 entschloss er sich zum Bau eines neuen und voll mechanisierten Sägewerks an anderer, besser geeigneter Lage. Es war ihm stets wichtig, alle seine Kunden bestmöglich zu bedienen. Eine besondere Ehre und auch Herausforderung war es für ihn, Holz zur Erhaltung vieler sakraler Bauten zu sägen.

Sportlich hielt sich Benedikt Müller stets fit, zunächst als Mittelstürmer beim TSV Allershausen, später dann auch als Tischtennisspieler zunächst beim TSV, ab 1999 hielt er dann die Fahnen des TTC Allershausen hoch. Seine Leidenschaft bis ins hohe Alter war der FC Bayern München, wie auch seine 56-jährige Mitgliedschaft zeigt.

Benedikt Müller hinterlässt seine Frau Anne, eine Tochter und zwei Söhne. Sohn Christoph ist bereits in seine Fußstapfen getreten und führt den elterlichen Betrieb im Sinne seines Vaters, aber auch mit der gebotenen Eigenständigkeit und guten eigenen Ideen weiter.

Maria Martin

Freising-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Freising-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Freising – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare