Zur Nummer 1 auf der Interessentenliste für Ladesäulen bei der Bürger Energie Genossenschaft wurde die Gemeinde Wang. Symbolbild: ROBERT MICHAEL/DPA
+
Auf der Parkfläche am Volksfestplatz in Allershausen steht bald eine Ladestation für E-Autos. Symbolbild

Neuer Standort am Volksfestplatz

Weitere E-Ladesäulen: Gemeinde Allershausen ist bald gut versorgt

Allershausen bekommt eine weitere Ladestation für E-Autos. Es wird die dritte in der Gemeinde.

Allershausen – Auch die Gemeinde Allershausen wird die Chance ergreifen, im Ort eine weitere Ladesäule für E-Autos zu installieren. Die Bürger Energie Genossenschaft Freisinger Land (BEG) hatte Mitte Mai den Bürgermeistern der ILE-Gemeinden mitgeteilt, dass man für 17 solcher Ladesäulen einen Zuschuss bekomme und diese in den Mitgliedsgemeinden installieren würde. Von der Gemeinde müssten lediglich die Parkfläche mit Beschilderung und Bemalung zur Verfügung gestellt und ein Fundament installiert werden. Alle anderen Kosten übernehme die BEG.

Jetzt schon Kabel für zweite Säule verlegen

Der Gemeinderat Allershausen entschied einstimmig, das Angebot anzunehmen. Als Standort wurde die Parkfläche am Volksfestplatz auserkoren, weil dort stets „viele Autos parken“, wie Bürgermeister Martin Vaas beobachtet hat. Auf Anregung von Max Raith (PFW) wurde Vaas beauftragt zu prüfen, ob man, um Synergieeffekte zu nutzen, nicht gleich noch eine zweite Ladesäule installieren solle. Andreas Glück (PFW) ergänzte, auf jeden Fall solle man jetzt schon das Kabel für eine zweite Säule verlegen. Neben der bei den Glonnterrassen gibt es im Ort noch eine Säule bei der Aral-Tankstelle.

Freising-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Freising-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Freising – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare