Google soll Einfluss missbraucht haben: Milliarden-Strafe

Google soll Einfluss missbraucht haben: Milliarden-Strafe

Blutspendeaktion in Allershausen

BRK braucht täglich 2000 Blutkonserven

Allershausen - Zahlreiche kranke und verletzte Menschen – seien es Krebspatienten, Unfallopfer oder im Rahmen von Operationen – müssen in den bayerischen Kliniken mit Blutkonserven versorgt werden. Diese Aufgabe übernimmt der Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes in enger Zusammenarbeit mit den örtlichen BRK-Kreisverbänden. In Allershausen kann man das BRK in dieser wichtigen Aufgabe unterstützen.

Durch die Schließung des Blutspendedienstes der Landeshauptstadt München werden zukünftig die Blutspendetermine ausschließlich vom BRK durchgeführt. „Wir brauchen die Bevölkerung des Landkreises Freising dauerhaft als zuverlässige Helfer“, sagt BRK-Kreisgeschäftsführer Albert Söhl. Die nächste Gelegenheit, diesen wichtigen Dienst zu unterstützen, besteht am Donnerstag, 22. September, in der Grund- und Mittelschule Allershausen, Schulstraße 4 bis 6, in der Zeit von 16 bis 20 Uhr statt. Blutspenden kann jeder gesunde Mensch zwischen 18 und 73 Jahren. Als Erstspender sollte man nicht älter als 64 sein. Frauen können vier-, Männer sogar sechsmal innerhalb von zwölf Monaten spenden. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Abstand von mindestens acht Wochen liegen. Mitzubringen sind der Blutspendeausweis, bei Erstspendern reicht ein Lichtbildausweis. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Größter Wunsch von Mauerns Senioren: barrierefrei wohnen im Zentrum
Wie soll ein Leben im hohen Alter innerhalb der Kommune gestaltet werden? Welche Voraussetzungen müssen geschaffen werden? Diese und weitere Fragen beschäftigt die …
Größter Wunsch von Mauerns Senioren: barrierefrei wohnen im Zentrum
Bäume werden gefällt
Wer ab Mittwoch am Isarkanal bei Moosburg unterwegs ist, sollte aufpassen: Da dort der Borkenkäfer immer stärker auftritt, sind die Uniper-Werke zum Handeln gezwungen.
Bäume werden gefällt
Vater mimt Fahrlehrer für seine Tochter (17) - die muss nun länger auf ihren Führerschein warten
Privaten Fahrunterricht erteilte ein Vater seiner 17-jährigen Tochter gestern kurz nach Mitternacht. Ihre Fahrerlaubnis wird deshalb nun länger auf sich warten lassen.
Vater mimt Fahrlehrer für seine Tochter (17) - die muss nun länger auf ihren Führerschein warten
Die Kinder können’s immer kaum erwarten
Die Burschen aus Hohenkammer helfen fleißig mit, aber das Sagen beim Dorffest hat der Mädchenverein. Denn der war am Samstag wieder Ausrichter der Veranstaltung für die …
Die Kinder können’s immer kaum erwarten

Kommentare