+
Das Ziel fest im Visier: Reimund Seibert verlor vor knapp fünf Jahren sein linkes Bein – jetzt peilt er die deutsche Meisterschaft im Aufliegend-Schießen an. Dazu muss auch eine neue Präzisionswaffe her. 

Top-Sportler mit Handicap: Reimund Seibert (59)  

Zurück ins Leben – und dann ganz nach oben

  • schließen

Reimund Seibert (59) ist im Sportschützengau Freising ein Star – ein Meister des Schießens mit Auflage. Und das trotz eines Handicaps.

Allershausen „Der Sport war immer mein Leben“, sagt Reimund Seibert, für den sich vor viereinhalb Jahren alles veränderte. Der in Hohenkammer wohnende Sportschütze von Diana Allershausen verlor bei einem Motorradunfall sein linkes Bein. Doch der 59-Jährige, der in den 1990er Jahren sogar zum deutschen Kader bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen zählte, kämpfte sich nach der Tragödie wieder hoch – und ist jetzt wieder ganz oben. Am vergangenen Wochenende holte er sich bei den Gaumeisterschaften bei der Finalpremiere der Disziplin „aufliegend Schießen“ in Oberappersdorf den Sieg. Ein Erfolg, der ihn weiter beflügelt: Im Sommer würde Seibert gerne bei der deutschen Meisterschaft um die vorderen Plätze kämpfen.

„Auch beim Schießen mit Auflage werden dir die Treffer nicht geschenkt“, weiß Reimund Seibert, der auch in seiner Funktion als Gausportleiter für die Disziplin wirbt. Ab 51 Jahren dürfen Menschen aufgelegt schießen – und so soll den Schützen der Wettkampfsport bis ins hohe Alter ermöglicht werden. „Früher war die Auflage eher ein Abfallprodukt“, betont Seibert. „Aber heute wird es sehr gut angenommen.“ Das erste Finale überhaupt im Gau Freising war eine Werbung für den Sport – und Seibert der verdiente Sieger. Er möchte sich nun über die oberbayerische und die bayerische Meisterschaft für die nationalen Titelkämpfe in Dortmund qualifizieren. In den vergangenen Jahren verzichtete er auf die weite Reise, „weil das für einen Platz außerhalb der ersten 30 keinen Sinn macht“. Jetzt plant Seibert aber den Kauf eines neuen Gewehrs für 5000 Euro: „In der Spitze ist Auflageschießen auch eine Materialschlacht.“ Sein Ziel: die Top Fünf bei der deutschen Meisterschaft angreifen.

Ganz nebenbei engagiert sich der 59-Jährige auch für seine Konkurrenz. In Allershausen hat er ein Leistungszentrum fürs Auflageschießen geschaffen, in dem Sportler aus dem Gau Lehrgänge besuchen, Material testen und Übungswettkämpfe bestreiten können. Den Allershausener Schützenmeister Werner Batoja hat Seibert gleich zum Referenten für Auflageschießen ernannt. " Seite 11

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Passant findet vermissten Moosburger: Mann schwer verletzt in Klinik geflogen
Der vermisste Moosburger ist gefunden: Er lag schwer verletzt am Stadtrand und musste per Helikopter ins Klinikum geflogen werden. 
Passant findet vermissten Moosburger: Mann schwer verletzt in Klinik geflogen
Josefin weiterhin verschwunden: Ist die 14-Jährige irgendwo in München? 
Seit vergangenen Freitagabend, 10. August, wird die 14-jährige Josefin Sultan-Zade aus Hallbergmoos vermisst. 
Josefin weiterhin verschwunden: Ist die 14-Jährige irgendwo in München? 
Neuanfang nach Drogen-WG geglückt
Immer wieder hat sich ein 20-Jähriger im Frühsommer 2017 bei seinem Dealer mit Marihuana und Ecstasy eingedeckt. Damals lebte er auf einer norddeutschen Insel in einer …
Neuanfang nach Drogen-WG geglückt
Domkantorei: Freisinger Sänger sorgen in Barcelona für schöne Töne
Zum ersten Mal seit der Gründung des Diözesanverbands der „Pueri Cantores“ machten sich Kinder- und Jugendchöre aus der Erzdiözese München und Freising auf den Weg zu …
Domkantorei: Freisinger Sänger sorgen in Barcelona für schöne Töne

Kommentare