+
Der Petitionsausschuss war nach Allershausen gekommen, um dort festzustellen, dass der Antrag einer Abbiegespur von Hohenkammer kommend schon umgesetzt wird.

Petitionsausschuss vor Ort

Große Überraschung in Allershausen: Abbiegespur wird bereits gebaut

  • vonNico Bauer
    schließen

Sind sind die frischgebackenen 2. und 3. Bürgermeister der Gemeinde Allershausen und können, wenige Tage nach Amtsantritt, schon einen Riesenerfolg verbuchen: Die von Manuel Mück und Sepp Lerchl im Petitionsausschuss beantragte Einfädelspur auf die A 9 wurde nicht nur genehmigt, sondern wird sogar schon gebaut. 

Allershausen Josef Lerchl strahlte über das ganze Gesicht und ballte die Faust wie ein Tennisspieler nach einem Big Point: Der SPD-Gemeinderat, der vor kurzem zum 3. Bürgermeister von Allershausen gewählt worden war, hatte sich mit Verbesserungsvorschlägen für die A 9-Autobahnauffahrt an den Petitionsausschuss des Bayerischen Landtags gewandt – und bekam vollumfänglich recht. Das Gremium kam mit Jürgen Baumgärtner (CSU), Natascha Kohnen (SPD) und Johannes Becher (Grüne) nach Allershausen und sah, dass der Wunsch Lerchls schon erfüllt worden war.

Josef Lerchl (SPD) und 2. Bürgermeister Manuel Mück (CSU) taten sich schon vor längerer Zeit zusammen, um den Landtag auf die Brückenbaustelle Allershausen aufmerksam zu machen(wir haben berichtet). Bei Störungen des Autobahnverkehrs droht Allershausen regelmäßig im Verkehr und Rückstau zu ertrinken, und deshalb wollten die beiden Gemeinderäte eine Abbiegespur von Hohenkammer her kommend zwischen dem Kreisverkehr und der Auffahrt nach München durchsetzen.

Viele Fahrzeuge aus den Nachbarlandkreisen Dachau und Pfaffenhofen fahren Tag für Tag über Allershausen in Richtung München. Jörg Oelschlegel vom Staatlichen Bauamt Freising zeigte beim Ortstermin am Dienstag, dass die Erdarbeiten für die Abbiegespur bereits erfolgt sind und der neue Fahrstreifen im September fertiggestellt werden soll. Zum Abschluss des Brückenneubaus über die Autobahn wird der Bereich rund um die Autobahnauffahrt dann geteert und mit einer Ampelanlage versehen. Vertreter der Polizei sagten, dass es im Bereich der Autobahnauffahrt jedes Jahr um die zehn Unfälle geben würde. Die Ampellösung nun während der Brücken-Erneuerung sowie eine Baustellenampel in der Vergangenheit, zeigten, dass die Zahl der Unfälle mit dieser Verkehrsregelung gegen Null geht.

Intelligente Ampel

Die neue Autobahnampel wird eine intelligente Anlage, die auch den Verkehr auf den Abbiegespuren der Autobahn misst und durch die Steuerung die besonders gefährlichen Rückstaus auf der Autobahn verhindert. „Alles ist besser als die bisherige Situation“, sagte auch Allershausens Bürgermeister Martin Vaas zu dieser Lösung. Er fügte aber auch etwas besorgt an: „Hoffentlich leidet unter den Verbesserungen an der Autobahnauffahrt nicht die geplante Umgehungsstraße.“ Oelschlegel nahm ihm aber diese Angst sofort, indem er betonte, dass es sich dabei um zwei voneinander völlig unabhängige Verkehrsprojekte handle.

Die drei Landtagsabgeordneten Baumgärtner, Kohnen und Becher hatten bei dem Ortstermin also nur noch festzustellen, dass die Petition auf fruchtbaren Boden gefallen war. „Wenn die Petitionen berechtigt sind, dann tut sich auch was“, sagte Natascha Kohnen dazu, die sich schon seit geraumer Zeit für Verbesserungen in Allershausen einsetzt. „Ich habe bei Manuel Mück schon getankt, als wir uns noch gar nicht kannten“, sagte die prominente SPD-Politikerin.

Johannes Becher stellte dann grinsend fest, „dass sich Petitionen im Landtag lohnen“. Er spielte damit darauf an, dass die beiden Initiatoren Manuel Mück und Josef Lerchl vor kurzem 2. und 3. Bürgermeister der Gemeinde geworden seien. Beide waren sichtlich stolz, eine deutliche Verbesserung für die Gemeinde Allershausen erreicht zu haben.

Lesen Sie auch: Eine junge Allershausener Lehrerin erzählt, wonach die Kinder sich in Zeiten von Corona sehnen. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zoff mit Regierungsvertreterin: Zollinger Flüchtlingshelfer fühlen sich gegängelt
Seit Monaten herrscht Zoff zwischen den Zollinger Flüchtlingshelfern und der Gewaltschutzkoordinatorin der Regierung. Letztere irritiert mit merkwürdigen Emails und …
Zoff mit Regierungsvertreterin: Zollinger Flüchtlingshelfer fühlen sich gegängelt
Die Initiative in Nandlstadt, die Eltern hilft und Kindern Spaß macht
Vor zwei Jahren hat sich in Nandlstadt die „Initiative Eltern für Kindern“ gegründet. Ziel ist es, die Familien zu entlasten – unter anderem mit dem Angebot einer …
Die Initiative in Nandlstadt, die Eltern hilft und Kindern Spaß macht
Starkregen überschwemmt Stall: Zirkusfamilie Feraro bangt ums Überleben
Erst Corona, jetzt das Unwetter: Die Zirkusfamilie Schmidt-Feraro muss ums Überleben bangen. Am Mittwochabend wurde der Stall überschwemmt.
Starkregen überschwemmt Stall: Zirkusfamilie Feraro bangt ums Überleben
„Ist mein großer Traum“: Kirchdorfer will an 18. Geburtstag einen Ironman bestreiten
Über zwei Jahre hat Niklas Ludwig auf diesen Tag hingearbeitet: Am Sonntag, an seinem 18. Geburtstag, will sich der Kirchdorfer einen Traum erfüllen – und einen Ironman …
„Ist mein großer Traum“: Kirchdorfer will an 18. Geburtstag einen Ironman bestreiten

Kommentare