1 von 5
Keine trockene Angelegenheit war das Anzapfen durch Bürgermeister Rupert Popp. Vier (plus eins) Schläge und einige Liter Bier später floss der Gerstensaft für die durstigen Gäste.
2 von 5
Angeführt vom Musikverein St. Andreas Eching setzte sich der Festumzug vom Kirchplatz in Richtung Volksfestplatz in Bewegung.
3 von 5
Krügerl, Urkunden und ein Volksfestpokal: (v. l.) Bürgermeister Rupert Popp, Christian Ellenhuber, Markus Nagler, Manuela Schumacher-Leone, Hans Spada, Philipp Jordan, Max Jordan und Werner Batoja. 
4 von 5
260 Liter Freibier des Hofbrauhauses Freising lockten am Donnerstag wieder zahlreiche Volksfestfans an. Es ist in Allershausen eine schöne Tradition, dass es schon vor dem ersten Fass Freibier für die Bürger gibt.
5 von 5
Schwerstarbeit leisteten die Bedienungen am Donnerstag, dem bisher heißesten Tag des Jahres.

Bis Sonntag wird gefeiert

Ozapft is! Freibierdusche zum Allershausener Volksfestauftakt 

Das 46. Volksfest Allershausen dürfte wohl als das heißeste Volksfest seit Beginn der Wetteraufzeichnungen in den Annalen verzeichnet werden. Daher gab‘s zu Beginn gleich eine Freibierdusche.

Allershausen – Das 46. Volksfest Allershausen dürfte wohl als das heißeste Volksfest seit Beginn der Wetteraufzeichnungen in den Annalen verzeichnet werden. Knapp 35 Grad brüteten über das Ampertal. Ruckzuck waren beim traditionellen Freibierausschank vor dem Start des Festzugs 260 Liter Freibier des Hofbrauhauses Freising ausgeschenkt. Vereine der umliegenden Gemeinden versammelten sich auf dem Kirchplatz. Organisiert von den Diana-Schützen und dem TSV Allershausen wurde der Festzug mit Böllersalven der örtlichen Böllerschützen eingeleitet. Im Schlepptau des Echinger Musikvereins war die örtliche und regionale Prominenz aus Politik, Kirche und Wirtschaft.

Im Zelt hatte es um die 40 Grad

Auf einem Podest im Festzelt wartete das Festbierfass des Hofbrauhauses Freising auf den Anstich. Mit vier (plus einem verzögerten Nach)-Schlag, trieb Bürgermeister Rupert Popp den Schlegel in das Fass – der Gerstensaft spritzte: noch mehr kühles Freibier für die sich um das Anzpafen drängelnden, aufgeheizten Volksfestbesucher. Im Festzelt herrschten Temperaturen um die 40 Grad, und die Bedienungen leisteten einen Knochenjob. Schweißdurchnässt verteilten sie kühle Getränke im Festzelt. Nach einer kurzen Begrüßung durch Hans Spada, dem Vorsitzenden des TSV, und Bürgermeister Rupert Popp wurden die Sieger des 41. Volksfestpokals bekanntgegeben. Diana-Chef Werner Batoja überreichte den Pokal. Die Besten in diesem Jahr waren die TSV-Fußballer, die Feuerwehr Tünzhausen und die Maibaumfreunde Tünzhausen.

Samstag und Sonntag auf dem Volksfest

Am Wochenende wird’s nicht mehr so heiß – perfektes Volksfestwetter. Am heutigen Samstag sind um 14 Uhr die Senioren zu einer Maß Bier und einem halben Hendl eingeladen. Um 19.30 Uhr gehört das Festzelt dann der Showband Dolce Vita und ihren Fans.

Am Sonntag wird um 10.30 Uhr der ökumenische Volksfestgottesdienst gefeiert. Um 11.30 Uhr gibt es Mittagessen, es spielt die Haimhauser Dorfmusik. Um 17 Uhr Volksfestausklang mit der Blaskapelle Allershausen. Um 18 Uhr dann das Finale unter dem Motto: Tanz mit – bleib fit. Hier wird, unter Anleitung von Tanzmeisterin Maria Karwinsky, das Tanzbein geschwungen. Rainer Lehmann

Lesen Sie auch: Feiern in Freisings größtem Biergarten: So schön war das 40. Altstadtfest

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Moosburg
Doppelhaus brennt: Fotos vom Feuer in der Moosburger Bonau
Die Moosburger Feuerwehr kämpft seit Montagvormittag gegen einen Brand im Stadtteil Bonau. Dabei wurden nach ersten Informationen drei Personen verletzt.
Doppelhaus brennt: Fotos vom Feuer in der Moosburger Bonau