Straßenausbau in Allershausen: Billiger als erwartet

Allershausen – Es ist sicher nicht die Regel, dass eine Gemeinde beim Straßenausbau gegenüber der Kostenschätzung später billiger davon kommt. Im Falle der Bankettsanierung für die Gemeindeverbindungsstraße von Unterkienberg nach Aiterbach ist dies aber der Fall.

Geschätzt hätte diese Maßnahme rund 86 500 Euro gekostet, die Firma Kuttner aus Hanau, die den Zuschlag erhielt, richtet diese Verbindung für genau 72 184,21 Euro her und gibt eine zweijährige Garantie. Mit der Bankettsanierung wird gleichzeitig auch eine Fahrbahnmarkierung (rund 7200 Euro) aufgebracht.

Mit einem solchen vergleichsweise kostengünstigen Ausbau wird Allershausen bei der Kesselbodenstraße wohl nicht wegkommen. Für diese Straße im Gewerbegebiet wurden allein schon für die Planungsarbeiten 53 959,66 Euro beschlossen, die das Ingenieurbüro Schönenberg + Partner aus München bekommt. Eine Realisierung der teilweisen Erneuerung und Verbesserung der Kesselbodenstraße ist für die Jahre 2017/18 vorgesehen.

Heinz Mettig

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ahoi – und gute Fahrt“: Realschule Moosburg verabschiedet 193 Absolventen
Moosburg - Die „Tour de Kastulus“ ist vorbei: Nach einem teils harten Wettkampf konnten gestern 193 Absolventen der Realschule Moosburg das Siegerpodest besteigen und …
„Ahoi – und gute Fahrt“: Realschule Moosburg verabschiedet 193 Absolventen
Die Energiewende in der eigenen Garage
Der erhoffte E-Auto-Boom ist bislang ausgeblieben – trotz staatlicher Förderungen. Und auch diejenigen, die die Infrastruktur für die Elektromobilität schaffen, finden, …
Die Energiewende in der eigenen Garage
Es wird keine „Stinkeanlage“
Eine Klärschlammtrocknung soll im Anglberger Kraftwerk errichtet werden. Im Vorfeld gab es jetzt einen Dialogabend mit den Bürgern aus der Kraftwerksnachbarschaft. …
Es wird keine „Stinkeanlage“
Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn
In den Ferien kommt es auf der Strecke der S1 zu Behinderungen. Zwischen Moosach und Feldmoching werden Gleise erneuert - Regionalzüge können allerdings fahren.
Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn

Kommentare