1. Startseite
  2. Lokales
  3. Freising
  4. Allershausen

Volksfest Allershausen: Schläge ins Gesicht, Rauferei und ein trauriger Promillerekord

Erstellt:

Von: Andrea Beschorner

Kommentare

Ein Streifenwagen der Polizei und zwei Rettungswägen an einem Unfallort
Polizei und Rettungskräfte hatten auf dem Volksfest Allershausen gut zu tun. © IMAGO/Fotostand/Gelhot/Symbolbild

Die Menschen in und um Allershausen haben sehnsüchtig aufs Volksfest gewartet. Die Polizei wohl eher nicht. Die hatte nämlich am Wochenende viel damit zu tun.

Allershausen – Das Volksfest Allershausen hat die PI Freising ganz schön beschäftigt. So meldete sich am Samstag gegen 22.30 Uhr eine 17-jährige Schülerin aus Allershausen beim Rettungsdienst am Volksfestplatz. Sie gab an, einen heftigen Schlag auf die Wange bekommen zu haben – von einem 18-Jährigen aus Hallbergmoos. Der stritt die Tat auch vor einer Streife der PI Freising – vom Rettungsdienst informiert – nicht ab.

Er begründete die körperliche Gewalt wie folgt: Er wollte die Freundin der Geschädigten davon abhalten, ihn mit einer Wasserpistole nass zu spritzen, hielt sie deshalb am Oberarm fest. Die 17-Jährige eilte ihrer Freundin zu Hilfe und versetzte dem jungen Mann eine Ohrfeige. Daraufhin zog der 18-Jährige voll durch und schlug das Mädchen mitten ins Gesicht. Eine Anzeige wegen Körperverletzung läuft.

Sicherheitsmitarbeiter hält Besucher ohne Grund gewaltsam vom Eintritt ins Festzelt ab

Einige Stunden später, um 2.15 Uhr, standen ein 32-Jähriger und ein 27-Jähriger, beide aus dem Landkreis Pfaffenhofen, vor dem Festzelt in Allershausen, rauchten eine Zigarette und wollten danach wieder ins Festzelt. Ein 26-jähriger Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes hielt sie ohne Grund und laut Polizei mit Gewalt vom Eintritt ins Festzelt zurück und schubste sie.

(Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Freising-Newsletter.)

Bei dem folgenden Gerangel wurde einem der Besucher die Schulter ausgekugelt, der Securitymitarbeiter erlitt Schürfwunden und Schwellungen im Gesicht sowie Schürfwunden an beiden Knien. Die beiden Männer wurden ambulant versorgt – gegen alle Beteiligten läuft nun ein Verfahren wegen Körperverletzung.

14-Jähriger „leiht“ sich Ausweis von volljährigem Freund - und hat jetzt ein Verfahren am Hals

Bereits am Freitag versuchte ein 14-Jähriger aus Kirchdorf mit dem Führerschein eines volljährigen Freundes ins Festzelt zu kommen. Der Schwindel flog auf. Der Freund des 14-Jährigen gab bei der Polizei an, dass er nicht mitbekommen habe, wie der 14-Jährige an seinen Führerschein gelangt war. Der muss mit einem Verfahren wegen Missbrauchs von Ausweispapieren rechnen.

Mit 2,46 Promille hinterm Steuer von der Polizei erwischt

Sowohl am Freitag als auch am Samstag führte die Polizei in Allershausen Verkehrskontrollen durch. Einige der Verkehrsteilnehmer hätten das Auto besser stehen gelassen, sie waren ziemlich betrunken unterwegs. Trauriger „Sieger“ im Promillewettbewerb: Ein 41-Jähriger aus dem Landkreis Freising mit 2,46 Promille. Zeugen hatten bei der Polizei angerufen und mitgeteilt, dass ein Pkw entlang der Ampertalstraße in Allershausen ortsauswärts unterwegs sei – immer wieder gestoppt von Remplern gegen den Randstein. Zwei Beamte der Polizei Freising fanden den Ford Transit dann auch recht schnell auf besagter Strecke. Der vordere rechte Reifen hatte die Begegnungen mit dem Randstein nicht überstanden und war bereits plattgefahren. Der Atemalkoholtest ergab knapp 2,5 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme durchgeführt. Auf seinen Führerschein muss der Mann jetzt erst einmal eine Zeit lang verzichten.

Parkplatzrowdie fährt Frau an

Und dann war da noch ein Streit um einen Parkplatz: Ein 34-Jähriger wollte sein Auto in einer Parklücke am Volksfest abstellen. Dabei kam es zu Diskussionen mit drei Personen, die sich auf diesem Parkplatz aufhielten und nicht zur Seite gehen wollten. Der 34-Jährige fuhr trotzdem weiter und verletzte eine Frau am Bein. Er wurde angezeigt.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Freising finden Sie auf Merkur.de/Freising.

Auch interessant

Kommentare