Gospelkonzert in Oberallershausen

Der wunderbar andere Gottesdienst

  • schließen

„Ein Gospelkonzert ist immer ein Gottesdienst“, sagte Andreas Lübke. Deshalb war der Auftritt des Chors Sing Praises am Sonntagabend in der evangelischen Kirche zu Oberallershausen ein Gottesdienst.

Oberallershausen – Der Chorleiter hatte die Liedauswahl von Gospels und Spirituals auch bewusst an dem Ablauf und der Struktur eines evangelischen Gottesdienstes orientiert, wie er zu Beginn des Konzertes sagte und wie er es in seinen Moderationen darlegte – von der Eröffnung über Kyrie und Gloria bis hin zur Verkündigung und zum Abschlussgebet. Die ganze Bandbreite dessen, was ein Gospelkonzert nur bieten kann, hatten der stimmgewaltige Chor und sein Leiter am Klavier in diese musikalische Stunde gepackt. Da waren mitreißende und energiegeladene Gospels wie das „Praise God“, bei dem sich das Vokalensemble stimmlich voll ins Zeug legte; da waren schwingende und swingende Songs wie „Old time religion“, bei denen Mitschnippen Pflicht war; da waren Klassiker der Gospelliteratur wie „Down by the riverside“ oder auch „Swing low, sweet chariot“, die das Publikum zum Mitklatschen animierten; und da waren einfühlsame, langsame, besinnliche Spirituals wie „Hear my prayer“ oder auch „Deep river“, bei denen der Chor mit viel Gefühl und schönen Crescendi überzeugen konnte. Sing Praises und ihr Chef Andreas Lübke sind inzwischen bekannt, erfreuen immer wieder die Zuhörer, können jedes Jahr mit einem neuen Programm aufwarten.

Das Konzert am Samstag war da ein weiterer Baustein in der erfolgreichen Chor-Historie. Den Sängern war auch bei diesem „Gottesdienst“ die Freude an der Musik und am eigenen Können stets anzusehen. Dass man alle Lieder ohne Text- und Notenblätter sang, trug ganz wesentlich dazu bei, dass der Chor sehr authentisch und in keiner Weise gekünstelt wirkte, dass die Verbindung zu den Zuhörern eng und direkt war. Und das ist schließlich bei einem Gottesdienst, wie ihn so ein Gospelkonzert abbilden soll, ganz wichtig. Sing Praises können das. Und das ist schön. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ahoi – und gute Fahrt“: Realschule Moosburg verabschiedet 193 Absolventen
Moosburg - Die „Tour de Kastulus“ ist vorbei: Nach einem teils harten Wettkampf konnten gestern 193 Absolventen der Realschule Moosburg das Siegerpodest besteigen und …
„Ahoi – und gute Fahrt“: Realschule Moosburg verabschiedet 193 Absolventen
Die Energiewende in der eigenen Garage
Der erhoffte E-Auto-Boom ist bislang ausgeblieben – trotz staatlicher Förderungen. Und auch diejenigen, die die Infrastruktur für die Elektromobilität schaffen, finden, …
Die Energiewende in der eigenen Garage
Es wird keine „Stinkeanlage“
Eine Klärschlammtrocknung soll im Anglberger Kraftwerk errichtet werden. Im Vorfeld gab es jetzt einen Dialogabend mit den Bürgern aus der Kraftwerksnachbarschaft. …
Es wird keine „Stinkeanlage“
Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn
In den Ferien kommt es auf der Strecke der S1 zu Behinderungen. Zwischen Moosach und Feldmoching werden Gleise erneuert - Regionalzüge können allerdings fahren.
Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn

Kommentare