Schwerverkehrskontrollen auf der A 9

Rasende Brummis: Der "Spitzenreiter" war 48 km/h zu schnell

  • schließen

Allershausen - Viel zu beanstanden hatten die Beamten der Verkehrspolizei Freising, die am Sonntag auf der A 9 bei Allershausen in Sachen Schwerverkehrskontrollen im Einsatz waren. Vor allem in punkto Geschwindigkeit haben sich die Lkw- Fahrer mal wieder selbst übertroffen.

Ein 53-jähriger Brite fuhr 105 km/h statt der erlaubten 80, ein 35-jähriger Serbe brachte es auf 108 Stundenkilometer, und ein Rumäne (29) raste mit 118 Sachen über die Autobahn. Getoppt wurde dieser nur noch von einem 36-jährigen Bulgaren, der laut VPI mit 128 km/h unterwegs war. Seinen „Lappen“ ist er damit erstmal los.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vier Monate früher als geplant
Vier Monate früher als geplant hat vor wenigen Tagen die Autobahndirektion Südbayern die erweiterte und komplett neu gestaltete Rastanlage Fürholzen-Ost an der A 9 …
Vier Monate früher als geplant
Valentin aus Moosburg
Valentin erblickte im Klinikum Landshut-Achdorf das Licht der Welt, 53 Zentimeter groß und 3510 Gramm schwer. Die Eltern Martin und Christine Kraus aus Moosburg sowie …
Valentin aus Moosburg
Mit dem Fahrrad gegen die Krankheit SMA
Spinale Muskelatrophie ist eine seltene Krankheit, die meist eine schwere körperliche Behinderung oder sogar den Tod mit sich bringt. Ein betroffener Vater hat sich …
Mit dem Fahrrad gegen die Krankheit SMA
Schlägerei in Hallbergmoos: Ein Verletzter, drei Beteiligte flüchtig
Eine Schlägerei ereignete sich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Hallbergmoos. Am Ort des Geschehens konnte allerdings nur noch der Geschädigte angetroffen …
Schlägerei in Hallbergmoos: Ein Verletzter, drei Beteiligte flüchtig

Kommentare