Brexit-Abkommen ist fertig: EU und Großbritannien einigen sich auf Vertrag

Brexit-Abkommen ist fertig: EU und Großbritannien einigen sich auf Vertrag
Alt-OB Adolf Schäfer war 24 Jahre lang Freisings Oberbürgermeister.

Alt-Oberbürgermeister Adolf Schäfer ist verstorben

Freising - 24 Jahre lang war er Freising Oberbürgermeister und prägte die Domstadt: Am Samstagabend verstarb Adolf Schäfer im Alter von 72 Jahren.

1970 kandidierte Adolf Schäfer zum ersten Mal für die SPD für das Amt des Oberbürgermeisters in Freising - und gewann die Wahl überraschend. 24 Jahre lang blieb er das Stadtoberhaupt. Zu seinen größten Verdiensten gehört die Westrasse nach Lerchenfeld. Die Freisinger trauern um einen Mann, der sich für seine Domstadt mit voller Kraft einsetzte.

Eine besonders große Lücke hinterlässt er bei seiner Frau Paula Weber-Schäfer. Ich fühle mich wie amputiert“, sagt sie. Mit ihrem Gatten habe sie einen Teil von sich selbst verloren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltmeister des Schülerlaufs: Freisinger Dom-Gymnasium spendet 25.000 Euro an UNICEF
Wer bei über 30 Grad laufen geht, ist entweder ein extremer Sportler oder extrem motiviert. Letzteres traf auf die Schüler des Freisinger Dom-Gymnasiums zu. Sie …
Weltmeister des Schülerlaufs: Freisinger Dom-Gymnasium spendet 25.000 Euro an UNICEF
Neben der Autobahn: Unfallfahrer lässt Verletzten zurück
Von einem besonders rücksichtslosen Fall von Unfallflucht berichtet die Erdinger Polizei. Ein Autofahrer war einfach abgehauen, obwohl bei dem von ihm ausgelösten Unfall …
Neben der Autobahn: Unfallfahrer lässt Verletzten zurück
Hohe Ehre: HSWT ernennt Ex-Abgeordneten Christian Magerl zum Honorarprofessor
Christian Magerl wurde zum Honorarprofessor der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf ernannt. Er ist erst die fünfte Person, der diese hohe Ehre zuteil wurde.
Hohe Ehre: HSWT ernennt Ex-Abgeordneten Christian Magerl zum Honorarprofessor
Plan-Umbau für zwei Millionen Euro beschlossen - Debatte um gefährliches Wasserspiel
Die Neugestaltung des „Plans“, Moosburgs zentraler Marktplatz, ist beschlossen. Debattiert wurde jedoch über eine mögliche Gefahrenstelle für Kinder.
Plan-Umbau für zwei Millionen Euro beschlossen - Debatte um gefährliches Wasserspiel

Kommentare