+

Alte Kastanie gefährdet Passanten - Feuerwehr schreitet ein

Freising - Durch verdächtiges Knacken und Knarzen wurde am Samstagmittag ein Anwohner der Heiliggeistgasse auf eine alte Kastanie aufmerksam. Ein großer Ast drohte auf Gehweg und Straße zu fallen. 

Der Anwohner verständigte die Polizei. Schließlich wurde die Hauptfeuerwache Freising alarmiert, um die Gefahr zu beseitigen. Die Sommerhitze hatte dem altehrwürdigen Baum vor der „Alten Schießstätte“ arg zugesetzt. In der Tat war ein mächtiger Ast bereits abgebrochen. Er hätte jederzeit herabfallen können. 

Nachdem die Heiliggeistgasse für den Verkehr vollständig gesperrt wurde, sägten die Feuerwehrmänner vom Korb der Drehleiter aus die morschen Teile der Kastanie ab und räumten sie von der Straße. Erfreulich: Zumindest die meisten Verkehrsteilnehmer nahmen die rund halbstündige Totalsperre erstaunlich gelassen, obwohl sie bedingt durch die Großbaustelle entweder in der Heiliggeistgasse buchstäblich eingesperrt oder von Domberg und Fischergasse abgeschnitten waren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Weg, Freisinger Geschichte lebendig zu machen
Unten lagen die Sonnenanbeter und genossen den Tag, oben beteten die Gäste und genossen den Anblick. Die Galerie der Brückenheiligen auf der Korbiniansbrücke bekam am …
Ein Weg, Freisinger Geschichte lebendig zu machen
Erzieher sein hat wieder Zukunft
Wenig Geld, kaum Möglichkeiten: Das Bild des Erziehers in der Öffentlichkeit ist nicht das Beste. Doch vieles hat sich geändert – und mit einem Abschluss an der …
Erzieher sein hat wieder Zukunft
Die Jungen rocken Kammerberg
Das Bandfestival rockte am Freitag Kammerberg. Auf Initiative von Michael Löwe, Lehrer an der Musikschule in Fahrenzhausen, heizten die jungen Schüler- und Newcomerbands …
Die Jungen rocken Kammerberg
Prinz Luitpold und die Traditionen
In der Veranstaltungsreihe „Schlossgespräche“ greift der Bundestagsabgeordnete Erich Irlstorfer (CSU) gesellschaftliche Themen auf: In der vierten Auflage und zugleich …
Prinz Luitpold und die Traditionen

Kommentare