Interessiert lauschten die 50 Gäste den Ausführungen Konrad Springers, der die nächsten Schritte im ILE-Projekt erläuterte. Foto: Lehmann

ILE Ampertal: Jetzt geht's voran

Kranzberg - Die Beteiligten am ILE-Projekt - 50 an der Zahl - waren am Mittwoch auf den Pantaleonsberg gekommen, um sich auf den neuesten Stand der Dinge zu bringen.

Jetzt werden erste ausgewählte Projekte umgesetzt. Unter anderem steht ein Radwegeführer auf der Liste dessen, was jetzt in Angriff genommen wird. Zudem möchte man ein Leitbild für die gewerbliche Entwicklung im Ampertal erarbeiten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VVN-BdA erinnert an Holocaust-Opfer aus Freising - Demo von Neonazis abgesagt
Der Schatten von Auschwitz fällt auch auf Freising: Auch von hier wurden Juden in Konzentrationslager gebracht. Immerhin eine gute Nachricht gab es auf der …
VVN-BdA erinnert an Holocaust-Opfer aus Freising - Demo von Neonazis abgesagt
Jetzt wird in Fahrenzhausen Zirkus gemacht
Am Anfang standen die Phantombilder, mit denen der Faschingsverein Kammerberg-Fahrenzhausen den Menschen Rätsel aufgab. Seit dem Freitagabend ist das Ratespiel beendet: …
Jetzt wird in Fahrenzhausen Zirkus gemacht
Aus Worten wachsen Taten: Freisings Oberbürgermeister verurteilt Verrohung der Sprache
Bei der zentralen Feier zum Volkstrauertag in Freising fand OB Tobias Eschenbacher deutliche Worte gegen Rechtspopulismus und Rechtsextremismus: „Die demokratische …
Aus Worten wachsen Taten: Freisings Oberbürgermeister verurteilt Verrohung der Sprache
Rätselhafte Beschleunigung: Staatsanwalt nach Crash auf Isarbrücke eingeschaltet
Zwei Schwer- und ein Leichtverletzter sind das Resultat eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag um 14.35 Uhr kurz vor der Isarbrücke auf der St 2350 ereignet hat. …
Rätselhafte Beschleunigung: Staatsanwalt nach Crash auf Isarbrücke eingeschaltet

Kommentare