Schrauben-Anschlag auf Porschefahrer: Reifen platzt auf Autobahn 

Freising - Das hätte tödlich enden können: In Freising hat sich ein Unbekannter an den Reifen eines Porsche zu schaffen gemacht. Wie durch ein Wunder gab es keinen schweren Unfall.

Das hätte tödlich enden können: Ein Unbekannter drehte in der Zeit von Donnerstag, 8.30 Uhr, bis Freitag, 20.30 Uhr, in zwei Reifen eines am Freisinger Kirchenweg abgestellten grauen Porsche Schrauben ein. Wie durch ein Wunder gab es keinen schweren Unfall - obwohl ein Reifen platzte. Auf der Autobahn!

Laut Polizei führte die Beschädigung der Pneus dazu, dass einer der Reifen während der Fahrt auf der Autobahn tatsächlich platzte. Der 48-jährige Fahrer konnte den Sportwagen aber abbremsen, ohne dass es zu einem Unfall kam. Die Polizei ermittelt nun wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Hinweise zu der Tat unter Tel. (08161) 53050.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Pflanzenparadies von Goldshausen
Chinesischer Szechuan-Pfeffer wächst neben den ausladenden Kronen von Hartriegelgewächsen. Rhododendren, Magnolien und Pfingstrosen entfalten ihre Blüten: Im Garten der …
Das Pflanzenparadies von Goldshausen
Eine Schule kämpft für Prince Happy
Prince Happy aus Nigeria ist „einer der besten Schüler, die derzeit in den Berufsintegrationsvorklassen an der FOS/BOS Freising unterrichtet werden“, schreibt Hans …
Eine Schule kämpft für Prince Happy
Crowdfunding-Projekt gestartet: Moosburg soll Familiencafé bekommen
Den Traum von einem Familiencafé in Moosburg möchte sich Andrea Baumann-Kaiser aus Wang erfüllen. Mit einem Crowdfunding-Projekt soll der finanzielle Grundstein gelegt …
Crowdfunding-Projekt gestartet: Moosburg soll Familiencafé bekommen
Ärger über erzbischöfliche „Spekulation“
Für Familien benötigte Parzellen „Am Pfarranger“ hinter dem Pfarrheim sollen meistbietend versteigert werden. Das bringt Kirchenpfleger Hans Seibold in Rage.
Ärger über erzbischöfliche „Spekulation“

Kommentare