Nach Feuerwehreinsatz: Weiterhin Schienenersatzverkehr für S7 und S20

Nach Feuerwehreinsatz: Weiterhin Schienenersatzverkehr für S7 und S20

Werkausschuss

Ab April wächst das neue Freisinger Hallenbad in die Höhe

  • schließen

Freising - Die erwarteten Förderungen sind zugesagt, die Baumaßnahme liegt voll im Zeitplan. Nur gute Nachrichten zum Neubau des Hallen- und Freibads in Freising hatte Stadtwerke-Chef Andreas Voigt am Donnerstagabend im Werkausschuss zu verkünden.

In den Wintermonaten, so berichtete Voigt, seien alle Vorbereitungsarbeiten durchgeführt worden: Das Restaurant ist inzwischen verschwunden, dessen massive Fundamente entfernt. Baustraßen seien angelegt. „Das waren teilweise Mordstrümmer“, sagte Voigt. Das Baufeld ist umzäunt, der Oberboden abgetragen worden. Sogar mit dem Einbringen von Spundwänden konnte bereits begonnen werden – Arbeiten, die in besonderem Maße die Anwohner belästigen, aber bis Ende März abgeschlossen sein sollen. Voigt versprach, dass mit der Fertigstellung dieser Baugrubenumschließung die schlimmsten Auswirkungen auf die Nachbarschaft des künftigen Kombibades vorbei seien. Zugleich bedankte er sich für das Verständnis der Anwohner.

Bald soll es etwas leiser werden. Denn es beginnt „Phase 3“: der Rohbau des Hallenbades. Vorher werde noch die Baugrube ausgehoben, ab Anfang April werde dann das Kombibad in die Höhe wachsen. Bis ins Frühjahr 2017 hinein soll das dauern, sagte Voigt. Trotzdem, so versicherte der Stadtwerke-Chef abermals, werden auch in der kommenden Badesaison alle Becken des Freibades durchgängig nutzbar sein. Und während der Rohbau immer weiter wächst, wird an Details geplant, macht man sich weiterhin Gedanken um die exakte Innenausstattung des neuen Hallenbades.

Wer sich näher über die Planungen informieren und Übersichtspläne studieren will, den verweist Voigt auf die Homepage der Stadtwerke: Auf www.stw-freising.de finde man Pläne des neuen Hallenbades, des Außenbereichs und sogar einen Zeitplan. Am 23. März wird dann im Bauausschuss der offizielle Bauantrag der Stadtwerke behandelt – und ohne Zweifel auch abgesegnet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Friederikes“ Bilanz im Raum Freising: Massive Schäden und brenzlige Szenen
Sturmtief „Friederike“ hat am Donnerstag auch im Kreis Freising gewütet. Unzählige Einsätze hielten die Hilfskräfte in Atem. Die vorläufige Bilanz.
„Friederikes“ Bilanz im Raum Freising: Massive Schäden und brenzlige Szenen
Sturm-Ticker: JoHo-Dach gesichert - Schulturnhalle in Neustift gesperrt
Sturm Friederike bläst auch im Landkreis einen Baum nach dem anderen um. Das Dach des Josef-Hofmiller-Gymnasium hat sich gelöst und Stromleitungen wurden beschädigt.
Sturm-Ticker: JoHo-Dach gesichert - Schulturnhalle in Neustift gesperrt
Warnstreik in Moosburg: Zwei Prozent mehr Lohn „sind lächerlich“
Sechs Prozent mehr Lohn und optimierte Arbeitszeiten: Das fordert die IG Metall derzeit im Tarifstreit mit den Arbeitgebern. Heute Vormittag wurde in Moosburg die Arbeit …
Warnstreik in Moosburg: Zwei Prozent mehr Lohn „sind lächerlich“
Stromausfall!: Zappenduster zwischen Attaching und Schwaig 
Stundenlang gab‘s in Attaching und Schwaig keinen Strom und kein Telefon mehr: Ein Baum wurde von Sturmtief „Friederike“ auf die Freileitung zwischen Schwaig und …
Stromausfall!: Zappenduster zwischen Attaching und Schwaig 

Kommentare