Arbeitsmarktbericht für November

Die Quote macht keine Winterpause

Landkreis – Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Freising (mit den Landkreisen Freising, Erding, Ebersberg und Dachau) zeigte sich im November in bester Verfassung. Sie bescherte Agentur-Chefin Karin Weber heuer die niedrigste Arbeitslosenquote für den Bezirk. Und sie blieb im Vorjahresvergleich auf selbem Niveau: Die Quote sank von 2,0 Prozent im Oktober auf den aktuellen Wert von 1,9 Prozent – genau wie 2015.

Mit 6647 Personen zählte die Agentur im November 210 Arbeitslose weniger als im Vormonat. 2718 Betroffene meldeten sich neu arbeitslos. Im Gegenzug konnten 2920 Bürger ihre Arbeitslosigkeit beenden. Für den Landkreis Freising selbst errechnete sich eine November-Quote von 1,9 Prozent. Die Zahl der gemeldeten Arbeitslosen reduzierte sich um 30 Personen auf insgesamt 1975 – darunter waren auch 160 Menschen mit Schwerbehinderung. Die Unternehmen der Region meldeten im November weiterhin einen ungebrochen hohen Arbeitskräftebedarf. So registrierten die Arbeitsvermittler der Agentur für Arbeit in den vergangenen Wochen 1296 neu zu besetzende Stellen. Damit befanden sich zuletzt 4652 Arbeitsangebote im Stellenpool der Arbeitsagentur. Das waren 101 Stellen mehr als im Vormonat und 747 mehr als im November vor einem Jahr. Personal nachgefragt wurde unter anderem im großen Berufsbereich Verkehr, Logistik, Schutz und Sicherheit. Das produzierende Gewerbe suchte für insgesamt 1099 offene Stellen Personal. Im Berufssektor „Gesundheit, Soziales, Lehre und Erziehung“ waren insgesamt 670 bei der Agentur für Arbeit gemeldete Stellen noch vakant. Im Angebots-Pool speziell für den Landkreis Freising gingen im November 581 Meldungen über neu zu besetzende Arbeitsstellen ein. Damit befanden sich in diesem Monat insgesamt 1834 Angebote im Freisinger Service-Pool der Agentur für Arbeit: 1622 Stellen für Fachkräfte und 212 Angebote für Helfer.        

ws

So aktivieren Sie Push-Nachrichten der Merkur.de-App auf dem iPhone

So aktivieren Sie Push-Nachrichten der Merkur.de-App auf dem Android

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kein Nachfolger für Vorsitzenden gefunden: Seniorenclub Hallbergmoos löst sich auf
Eigentlich hätte das Vereinsjubiläum viel Grund zur Freude geben können. Doch bei der 30-Jahr-Feier des Seniorenclubs schwangen auch Trauer und Wehmut mit: Bei dem Treff …
Kein Nachfolger für Vorsitzenden gefunden: Seniorenclub Hallbergmoos löst sich auf
Au gibt grünes Licht für Photovoltaikanlage
Windkraftanlagen sind derzeit in Au oder auch an der Gemeindegrenze gar nicht gern gesehen. Bei Freiflächenphotovoltaikanlagen ist die Lage anders. Ganz anders.
Au gibt grünes Licht für Photovoltaikanlage
Handynutzung in der Schule: In Freising geht‘s ohne Regeln vorerst noch nicht
Bald soll es jede Schule selbst in der Hand haben: die Handynutzung außerhalb der Unterrichtszeit. Wofür entscheiden sich die Schuldirektoren im Landkreis: Smartphones …
Handynutzung in der Schule: In Freising geht‘s ohne Regeln vorerst noch nicht
450 Läufer schwitzen in der Hitze
Der Name ist neu, der Lauf keineswegs. So kamen auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Sportler in der Savoyer Au zusammen, um sich beim „Isar Run“ des Leichtathletik …
450 Läufer schwitzen in der Hitze

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.