Segelflugzeug stürzt in den Ammergauer Alpen ab - Rettungseinsatz läuft 

Segelflugzeug stürzt in den Ammergauer Alpen ab - Rettungseinsatz läuft 

Führerschein einkassiert

Attaching: Im Vollrausch in die Leitplanke gekracht - Alkotest nicht möglich

  • schließen

Die Autofahrerin war so betrunken, dass ein Alkotest nicht möglich war. Zuvor war die 38-Jährige in eine Leitplanke gekracht.

Am frühen Freitagnachmittag verlor eine 38-jährige Freisingerin auf der Hallbergmooser Straße in Attaching die Kontrolle über ihren Pkw und prallte gegen die Leitplanke. Durch den Zeugen, der die Polizei alarmierte, wie auch die aufnehmende Streife konnten deutlicher Alkoholgeruch sowie Ausfallerscheinungen bei der Dame festgestellt werden. Die fielen so stark aus, dass ein Atemalkoholtest nicht mehr durchführbar war. Aufgrund offensichtlichem Alkoholkonsum und vermutlicher Tabletteneinnahme wurde eine Blutentnahme bei der Fahrzeugführerin sowie die Beschlagnahmung des Führerscheins angeordnet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Toni Hofreiter radelte durch Eching
Er kam mit der S-Bahn und hat sich für seine rollende Stipp-Visite in Eching ein Fahrrad von Echings jungem Gemeinderat und jüngst gewähltem Fahrradbeauftragten Leon …
Toni Hofreiter radelte durch Eching
Für die Bedürfnisse der Kunden ganz Ohr
Ganz neu in der Oberen Hauptstraße 49 ist ab sofort das Hörgeräteakustik-Geschäft von Andeas Fink in der Innenstadt zu finden.
Für die Bedürfnisse der Kunden ganz Ohr
Trommelwirbel für die fliegenden Schokoküsse
Der Wettergott hatte ein Einsehen beim Sommerfest an den Sternschulen Neustift: Pünktlich zum Aufbau für das Sommerfest verzogen sich die Wolken. Und so konnten sich die …
Trommelwirbel für die fliegenden Schokoküsse
Auch mal richtig dreckiger Blues...
Bei ihrem traditionellen Sommerkonzert beeindruckte die Big Band des Camerloher-Gymnasiums wieder ihr Publikum. Vor allem die Jazz-Enthusiasten kamen voll auf ihre …
Auch mal richtig dreckiger Blues...

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.