+

Attachings Maibaum trägt jetzt Trauer

Freising - Geboren 790 - gestorben: 3. Bahn“. Das steht auf dem Grabstein zu lesen. Und der Maibaum dahinter ist zum Zeichen der Trauer ganz in Schwarz gehüllt. Rund 200 Bürger protestierten am Samstag so gegen die dritte Startbahn.

Ludwig Grüll hieß der Mann, der von der Drehleiter der Feuerwehr aus erst die 20 Taferl und dann den Maibaum selbst mit schwarzem Tuch verhüllte und einwickelte. Der Maibaum, Wahrzeichen bayerischer Lebensart und Symbol einer Dorfgemeinschaft, trägt in den nächsten Wochen in Attaching also schwarz, soll demonstrieren, dass im Falle einer dritten Startbahn „das Dorfleben zerstört“ und „die Dorfgemeinschaft aufgelöst“ werde, wie es Michael Buchberger von der BI Attaching forumulierte: „Der Flughafen wird mit der dritten Startbahn zum Heimatzerstörer.“

Gegner der dritten Startbahn verhüllen Maibaum

Gegner der dritten Startbahn verhüllen Maibaum

Während auf dem Dorfplatz zu Füßen des Maibaums rund 200 Aktivisten mit Kaffee, Kuchen und Würstl die BI Attaching auch finanziell unterstützten, fasste Buchberger die Bedrohung für Attaching in Zahlen: Täglich mehr als 500 Überflüge und ein auf den Durchschnitt gerechneter Lärmpegel von über 70 dB(A), bei dem man den Schiedsrichter nicht mehr pfeifen und den Pfarrer nicht mehr predigen höre. Vor allem: Die Zahl der Flugbewegungen könne eine dritte Runway nicht rechtfertigen. Laut Prognose der Deutscher Flugsicherung dürften 2010 388 200 Flieger am Airport starten und landen. 2004 waren es 383 100. Das von der FMG „propagierte Wachstum“ - für Buchberger & Co. nur „Lüge“.

Je mehr die Attachinger eben mit „Herzbluat“ gegen die Startbahn kämpfen, desto größer ist aber auch ihr Gefühl, allein gelassen zu werden. Dass sich kaum Freisinger an der Aktion beteiligten, machte die BI-Aktivisten traurig, einige sogar wütend. Und wen man auch fragte, der hatte nur verständnisloses Kopfschütteln dafür übrig, dass sich bis auf FW-Stadträtin Rita Schwaiger kein einziger politischer Mandatsträger blicken ließ.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung in der Freisinger Innenstadt - Marienplatz bis Oktober nicht mehr anfahrbar
Die Baumaßnahmen in der Freisinger Innenstadt laufen nach Plan. Ab Montag kommt es zu einer Vollsperrung in der Innenstadt.
Vollsperrung in der Freisinger Innenstadt - Marienplatz bis Oktober nicht mehr anfahrbar
Mit grauem Mercedes unterwegs: Freisinger (82) vermisst
Die Polizei sucht nach dem 82-jährigen Ludwig Bachmaier aus Freising. Er wird seit Dienstagvormittag vermisst.
Mit grauem Mercedes unterwegs: Freisinger (82) vermisst
Coronafall in Marzlinger Seniorenheim: Reihentestung am Mittwoch
Eine Mitarbeiterin des Vitalis-Senioren-Zentrums in Marzling ist positiv auf Corona getestet worden. Am Mittwoch findet dort eine Reihentestung statt.
Coronafall in Marzlinger Seniorenheim: Reihentestung am Mittwoch
Eine Radltour mit 18 Stopps, die sich lohnen
Wer in den Sommerferien eine Radltour plant, für den gibt es eine lohnende Route entlang des Hallbergmooser „Geschichtswegs“: An 18 Stationen kann man Halt machen und …
Eine Radltour mit 18 Stopps, die sich lohnen

Kommentare