+
Die neue FFW-Spitze: (v. l.) Martin Bormann, KBM Jakob Forster, 1. Kommandant Florain Schmitz, Schriftführer Stephan Schmitz, 2. Kommandant Michael Oberhauser, Kassenwart Martin Wiesheu, 2. Kassenwart Dominik Maier, 1. Vorstand Florian Riedl, 2. Vorstand Martin Thalmair, 2. Schriftführer Christoph Meier und KBR Manfred Danner.

Neue Führung bei der Feuerwehr Attenkirchen

Endlich wahre Floriansjünger

  • schließen

Das Ende eine Ära bei der Feuerwehr Attenkirchen war am Wochenende gleichzeitig ein Neubeginn. Die Vorstandsriege ist nun deutlich jünger. 

Attenkirchen – Das war nicht nur einfach eine Neuwahl, die die Freiwillige Feuerwehr Attenkirchen da am Freitag durchführte. Nein. Das war das Ende einer Ära, ein echter Generationenwechsel. Denn die Posten des Vorstands und die der Kommandanten wurden mit neuen, jungen Kameraden besetzt. Und seit dem Freitagabend steht noch etwas fest: Die Floriansjünger aus Attenkirchen sind jetzt die wahren und echten Floriansjünger. Denn der neue 1. Vorsitzende heißt Florian – Florian Riedl – und der neue 1. Kommandant heißt auch Florian – Florian Schmitz.

36 Aktive (plus vier Passive) hatten sich im Feuerwehrhaus eingefunden. Bürgermeister Martin Bormann musste dieses Mal keine Kritik und keinen Ärger wegen des bekanntlich verzögerten Feuerwehrhaus-Neubaus erwarten, war man doch einzig und allein zusammengekommen, um zu wählen – und danach Brotzeit zu machen.

Der scheidenden Führungsriege um (v. l.) Ludwig Butzenlechner und Norbert Wurzer sowie Hermann Lachner (2. v. r.) und Reinhold Riedl (r.) dankte Bürgermeister Martin Bormann.

Weil offenbar gute Vorarbeit geleistet worden war, hatte man für alle Posten bereits einen Bewerber parat: Florian Schmitz heißt also der neue Chef der Attenkirchener Wehr, der damit den 24 Jahre amtierenden Norbert Wurzer ablöste. Der neue 2. Kommandant heißt Michael Oberhauser und tritt in die Fußstapfen von Ludwig Butzenlechner, der das Amt des „Vize“ zwölf Jahre lang ausgeübt hatte.

Und auch im Vorstand gibt es neue Gesichter: Florian Riedl heißt der neue 1. Vorsitzende, der die Nachfolge von Hermann Lachner antritt. Der Nachfolger von Reinhold Riedl als 2. Vorsitzenden heißt Martin Thalmair. Die weiteren Vorstandsmitglieder, die per Akklamation bestimmt wurden, sind Martin Wiesheu (Kassenwart), Dominik Maier (stellvertretender Kassenwart), Stephan Schmitz (Schriftführer) und Christoph Meier (stellvertretender Schriftführer).

Martin Bormann dankte den aus dem Amt scheidenden Helfern im Namen der Gemeinde und der Bürger für viele Jahre im Ehrenamt. Hermann Lachner hatte seinen Kollegen und der Gemeinde gedankt, und gab seinen Nachfolgern mit auf den Weg: „Macht’s gut, Jungs!“ Kreisbrandrat Manfred Danner und Kreisbrandmeister Jakob Forster wünschten der neuen Führungsriege viel Erfolg: Motivator, Organisator und Mediator müssten sie sein. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rentnerin (70) vermisst – Suche endet glücklich in Nandlstadt
Polizeieinsatz im nördlichen Landkreis: Am Sonntagabend wurde eine 70-Jährige vermisst, die Rettungskräfte suchten mit einem Großaufgebot nach der Frau. 
Rentnerin (70) vermisst – Suche endet glücklich in Nandlstadt
fresch wird familienfreundlich: Jetzt sind Öffnungszeiten und Tarife bekannt
Ob das fresch in Freising noch vor Weihnachten öffnet, ist unklar. Dafür sind nun die Öffnungszeiten und Eintrittspreise für das neue Kombibad bekannt.
fresch wird familienfreundlich: Jetzt sind Öffnungszeiten und Tarife bekannt
Die Gruft-Kapelle, die nie gebaut wurde
Die fast neun Jahrzehnte dauernde enge Verbindung der Unternehmerfamilie Schlüter zur Stadt Freising begann im Jahr 1912. Damals ersteigerte Anton Schlüter (1867-1949), …
Die Gruft-Kapelle, die nie gebaut wurde
Gabriele Heider kümmert sich um die Kinder der Kita Regenbogen – seit 25 Jahren
Sie gehört seit 1993 zum Team: Nun feierte Gabriele Heider von der evangelischen Kindertagesstätte Regenbogen in Eching 25-jähriges Dienstjubiläum.
Gabriele Heider kümmert sich um die Kinder der Kita Regenbogen – seit 25 Jahren

Kommentare