Via Internet verfolgten über 700 Gläubige – darunter auch Feuerwehrler der FFW Fahrenzhausen- Viehbach – den Online-Gottesdienst von Pfarrer Stephan Rauscher. 

Live-Übertragung aus Attenkirchen

Florianstag: Online-Messe begeistert Feuerwehrler im Kreis Freising

  • Andrea Hermann
    vonAndrea Hermann
    schließen

Mit einem Online-Gottesdienst wurde am Sonntag der Florianstag im Kreis Freising begangen. Dabei begeisterte Pfarrer Stephan Rauscher die Floriansjünger mit seiner Predigt.

Attenkirchen– „Das Coronavirus bringt viele Traditionen zum Erliegen“, sagte Kreisbrandrat Manfred Danner beim Gottesdienst zum gestrigen Florianstag, der diesmal nicht „live“ im Dom zu Freising gefeiert, sondern online aus Attenkirchen übertragen wurde. „Ich habe mir niemals vorstellen können, dass ein Virus unsere ganze Welt zum Stillstand bringt.“ Trotzdem sei die Pandemie „eine Chance für etwas Neues. Und so werden wir unseren Florianstag virtuell zusammen feiern.“

Dass der Florianstag auf den vierten Sonntag der Osterzeit fällt und damit der „Gute Hirte“ im Mittelpunkt steht, freute Pfarrer Stephan Rauscher, der den Gottesdienst zelebriert hat, ganz besonders. Das Bild des guten Hirten „hat unser ganzes Tun und Handeln geprägt und passt wunderbar zur Feuerwehr“, sagte er in einer flammenden Predigt. „Ihr seid’s immer da.“ Und das mache den guten Hirten aus: „Der gute Hirte ist der, der da ist. Der nicht auf sein Leben achtete, sondern der schaut, eine Hoffnung zu schenken, Leben zu geben.“ So sei es bei der Feuerwehr auch: Wenn jemand anruft, „werdet ihr da sein“ – unabhängig von Corona. Denn: „Wenn es drauf ankommt, muss ich alle Hebel in Bewegung setzen, um da zu sein“ – das gelte sowohl für die Feuerwehr, als auch für ihn als Priester. Rauschers Appell in der Corona-Zeit, die von vielen Vorschriften und Einschränkungen begleitet sei: „Habt keine Angst. Nehmt die Sachen ernst, aber schaut, wo sind die Wege zueinander/füreinander, um da zu sein. Seid da. Das zeichnet uns als Christen aus.“

Rund 700 Gläubige, darunter viele Mitglieder der insgesamt 86 Landkreis-Feuerwehren, waren bei dem gut einstündigen Gottesdienst online dabei und haben so den 35. Kreisfeuerwehrtag und das 25-jährige Bestehen des Kreisfeuerwehrverbands zumindest ein bisschen gefeiert. Kreisbrandrat Manfred Danner, der als einer der Wenigen vor Ort war, dankte Pfarrer Stephan Rauscher, „der den Florianstag mit seiner begeisterten Predigt so lebendig gemacht hat“.  

Gut zu wissen

Wer die Messe verpasst hat, kann sie unter www.gottesdienst-live.de nochmal anschauen.

Lesen Sie auch: Via Internet in Kontakt mit den Gläubigen: Attenkirchener Pfarrer will ein Stück Normalität schenken

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zuletzt an der Hackerbrücke gesehen: 20-Jähriger plötzlich weg - er muss dringend gefunden werden
Ein 20-Jähriger aus Neufahrn (Freising) wird seit Sonntag (12. Juli) vermisst. Er hat gesundheitliche Probleme und muss dringend gefunden werden.
Zuletzt an der Hackerbrücke gesehen: 20-Jähriger plötzlich weg - er muss dringend gefunden werden
Corona-Massentest am Klinikum Freising: „Die Folgen sind nicht absehbar“
Nach einem Corona-Vorfall auf der Krebsstation haben Hunderte von Mitarbeitern des Klinikums Freising haben 
Corona-Massentest am Klinikum Freising: „Die Folgen sind nicht absehbar“
„Totschlagen wie einen Hund“: Mordauftrag am Freisinger Bahnhof
Der Hass war offensichtlich grenzenlos. Und so bot ein 46-Jähriger vergangenen November einem Trinkkumpan am Freisinger Bahnhof 10 000 Euro, wenn dieser seine Ex-Frau …
„Totschlagen wie einen Hund“: Mordauftrag am Freisinger Bahnhof
Mehrere hundert Freisinger Haushalte betroffen: Am Nachmittag war plötzlich der Strom weg
Am Dienstag exakt um 14.46 Uhr war plötzlich Schluss mit lustig im Großbereich der Anger- und Münchner Straße in Freising: Von einem Moment auf den anderen war plötzlich …
Mehrere hundert Freisinger Haushalte betroffen: Am Nachmittag war plötzlich der Strom weg

Kommentare