Fotos von der Attenkirchener Sparifankerlgaudi.
1 von 7
Fotos von der Attenkirchener Sparifankerlgaudi.
Fotos von der Attenkirchener Sparifankerlgaudi.
2 von 7
Fotos von der Attenkirchener Sparifankerlgaudi.
Fotos von der Attenkirchener Sparifankerlgaudi.
3 von 7
Fotos von der Attenkirchener Sparifankerlgaudi.
Fotos von der Attenkirchener Sparifankerlgaudi.
4 von 7
Fotos von der Attenkirchener Sparifankerlgaudi.
Fotos von der Attenkirchener Sparifankerlgaudi.
5 von 7
Fotos von der Attenkirchener Sparifankerlgaudi.
Fotos von der Attenkirchener Sparifankerlgaudi.
6 von 7
Fotos von der Attenkirchener Sparifankerlgaudi.
Fotos von der Attenkirchener Sparifankerlgaudi.
7 von 7
Fotos von der Attenkirchener Sparifankerlgaudi.

In der Mehrzweckhalle

Gardetreffen Attenkirchen: Sparifankerlgaudi wird zum Spektakel

  • schließen

Attenkirchen – Es ging Schlag auf Schlag: Ein Gardemarsch folgte auf den anderen und kaum war der eine Showteil vorbei, folgte schon die nächste Einlage. Das Gardetreffen in Attenkirchen bot alles, was man sich von so einem Stelldichein der Tanzformationen wünschen kann. Der Name des Treffens in der Mehrzweckhalle: „Sparifankerlgaudi“.

Den Auftakt machten, wie sich das gehört, der Hofstaat aus Attenkirchen und der Nachwuchs der gastgebenden Narrhalla. Es folgten die guten Nachbarn aus Au und dann eine Formation, die schon Showqualitäten besaß und spektakuläre Hebefiguren und Menschenpyramiden baute: die Maxis der „Dancing Angels“. 

Und in diesem Stil ging es in einer mit Faschingsfans (auch in Maskera) voll besetzten Halle weiter: Die Teeniegarde und die Narrhalla aus Zolling zeigten ihr Können, die Nachbarn aus Nandlstadt machten ihre Aufwartung, aus Mainburg und Ilmmünster waren Formationen aus dem Nachbarlandkreis Pfaffenhofen angereist, aus Wasserburg, Steinkirchen, Meilenhofen und aus Hallbergmoos waren die Garden gekommen, um zu späterer Stunde das Faschingstreiben in Attenkirchen zu bereichern. Die Hausherren selbst waren mit ihrem gesamten Programm vertreten, sogar die lustige Einlage der Jungelfer und die Darbietung der großen Elfer bekamen die Besucher zu sehen.

„Anschließend Barbetrieb“ stand auf den Programmkarten zu lesen. Anschließend – das hieß ab halb zehn, gut sieben Stunden nach Beginn des Gardetreffens, wobei die Bar schon am Nachmittag geöffnet (und auch gut frequentiert) war. Fasching ist halt nur einmal im Jahr. Und die „Sparifankerlgaudi“ in Attenkirchen auch.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

102 Zamperl auf dem Hallbergmooser Laufsteg
Der Volksfestplatz in Hallbergmoos wurde zum Laufsteg: 102 Models auf vier Beinen aus Deutschland, Österreich und Italien waren bei der 1. …
102 Zamperl auf dem Hallbergmooser Laufsteg
Live-Ticker: Markus Söder in Moosburg – Startbahngegner empfangen Ministerpräsidenten mit Lärm
Ministerpräsident Markus Söder (CSU) stoppt auf seiner Wahlkampf-Tour in Moosburg. Die Startbahngegner vom Bündnis Aufgemuckt wollen Söder mit einer Demo stören.
Live-Ticker: Markus Söder in Moosburg – Startbahngegner empfangen Ministerpräsidenten mit Lärm
Freising
Selina Hellmich ist das Freisinger Volksfestmadl 2018
Hellmich. Selina Hellmich. So heißt das Volksfestmadl 2018. Am Mittwochabend wurde die 20-jährige Thalhamerin im Weinzelt gekürt. Für das Volksfest hatte sie sich extra …
Selina Hellmich ist das Freisinger Volksfestmadl 2018
Talentschau im Bachfeldhaus: Von Jazzpianisten bis zu Söder-Kritikern
Junge Talente, Menschen, die ihr Können auf einer Bühne darstellen wollen, Kulturschaffende aller Art – dafür ist die Offene Bühne des Attenkirchener Kulturvereins …
Talentschau im Bachfeldhaus: Von Jazzpianisten bis zu Söder-Kritikern