Die Fotos vom Inthronisations-Ball der Narrhalla Attenkirchen.
1 von 8
Die Fotos vom Inthronisations-Ball der Narrhalla Attenkirchen.
Die Fotos vom Inthronisations-Ball der Narrhalla Attenkirchen.
2 von 8
Die Fotos vom Inthronisations-Ball der Narrhalla Attenkirchen.
Die Fotos vom Inthronisations-Ball der Narrhalla Attenkirchen.
3 von 8
Die Fotos vom Inthronisations-Ball der Narrhalla Attenkirchen.
Die Fotos vom Inthronisations-Ball der Narrhalla Attenkirchen.
4 von 8
Die Fotos vom Inthronisations-Ball der Narrhalla Attenkirchen.
Die Fotos vom Inthronisations-Ball der Narrhalla Attenkirchen.
5 von 8
Die Fotos vom Inthronisations-Ball der Narrhalla Attenkirchen.
Die Fotos vom Inthronisations-Ball der Narrhalla Attenkirchen.
6 von 8
Die Fotos vom Inthronisations-Ball der Narrhalla Attenkirchen.
Die Fotos vom Inthronisations-Ball der Narrhalla Attenkirchen.
7 von 8
Die Fotos vom Inthronisations-Ball der Narrhalla Attenkirchen.
Die Fotos vom Inthronisations-Ball der Narrhalla Attenkirchen.
8 von 8
Die Fotos vom Inthronisations-Ball der Narrhalla Attenkirchen.

Faschingsauftakt

Inthronisation: In Attenkirchen ging’s hoch hinaus - und Disney-Fans waren happy

  • schließen

Die drei Kasperl und die Kasperline marschierten auf allen Vieren ein. Musik: die Elefantenparade aus dem Dschungelbuch. Das passte. Denn die Narrhalla Attenkirchen und das Prinzenpaar Johannes I. und Yvonne I. „go Disney“.

Attenkirchen – Schon der Aufmarsch des gesamten Hofstaates war bombastisch: Zu Vangelis’ „Conquest of Paradise“ schritt das vielköpfige Team der Attenkirchener Narrhalla einher, stellte sich vor der Bühne auf und präsentierte sich dem Volk: Am Samstag fand in der Mehrzweckhalle die Inthronisation von Johannes I. und Yvonne I. statt. Und Bürgermeister Martin Bormann sträubte sich auch in diesem Jahr nicht allzu sehr dagegen, den goldenen Rathausschlüssel an die beiden Regenten abzugeben. Am Montag, so sagte er, könne das Prinzenpaar gleich mal die Gemeinderatssitzung leiten.

Der Gardemarsch der feschen Mädels war einer von der klassischen und traditionellen Sorte – mit Säbeln, mit viel Bein und vor allem mit ganz viel Präzision und Fantasie. Die Kopfbedeckungen mussten halten – und hielten teilweise so fest, dass es eine Weile dauerte, bis man sie aus den aufwändigen Frisuren entfernt hatte und zur ebenso schwungvollen Zugabe schreiten konnte.

Bereits bevor die Mitternachtsshow zum großen und schönen Thema „Disney“ das Faschingsvolk in Begeisterung versetzte, war jede Menge Tanz und sogar Akrobatik angesagt. Das Prinzenpaar legte einen wunderbaren Walzer hin, bei dem man sehr auf das tänzerische Element Wert legte und spektakuläre Hebefiguren nur dezent, aber gekonnt einsetzte. Und die Zugabe mit Rock’n’Roll-Akrobatik vom Feinsten war dann ohnehin der Höhepunkt.

Apropos: Stimmung. Als Band des Abends hatte man die Shitparade engagiert. Die waren mit Sepplhut, Lederhose und Haferlschuh jetzt zwar nicht unbedingt so gekleidet, wie man das von einer Combo für einen Schwarz-Weiß-Ball erwartet hätte, verströmten aber jede Menge Gaudi und gute Laune, so dass die Tanzfläche stets gut gefüllt war. „Sweet Home Alabama“ gab’s da ebenso wie Hits von Seiler & Speer.

Eine andere Besonderheit der Attenkirchener Narrhalla sind die Kasperl. Normalerweise drei, heuer erstmals verstärkt durch eine Kasperline. Lustige Einlagen, akrobatische Hebefiguren, das alles gepaart mit purer Lebensfreude und viel Lust an der guten Laune.

Und noch etwas gehört zum Attenkirchener Fasching unbedingt dazu: die Einlage der Elfer. Was die Herren der Schöpfung (im zweiten Teil sogar oben ohne) an Tanzfiguren, Formationen und Hebefiguren aufs Parkett und unter das Hallendach zauberten, war nicht nur ein bisschen ironisch und herrlich selbstironisch, sondern durchaus auch anspruchsvoll. Hoch lebe der Fasching in Attenkirchen!

Dem konnte sich auch Pfarrer Stephan Rauscher nicht entziehen, der am Samstag zwar etwas später kam, aber trotzdem einen Orden erhielt. Die zwei „Gardemädchen“, die ihn zur Bühne führten, waren zwei der Kasperl. Fasching in Attenkirchen eben. Am kommenden Samstag wird der Nachwuchs der Narrhalla in der Mehrzweckhalle inthronisiert.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Moosburg
Doppelhaus brennt: Fotos vom Feuer in der Moosburger Bonau
Die Moosburger Feuerwehr kämpft seit Montagvormittag gegen einen Brand im Stadtteil Bonau. Dabei wurden nach ersten Informationen drei Personen verletzt.
Doppelhaus brennt: Fotos vom Feuer in der Moosburger Bonau