+
WIR, so nennt sich die neue politische Vereinigung um Vorsitzenden und Bürgermeisterkandidaten Mathias Kern (M.) sowie (v. l.) Mona Schäffler, Veronika Wiesheu, Reinhold Riedl, Horst Maier, Birgit Salzbrunn und Max Lobmeier (beide Stellvertreter).

Kommunalwahl 2020

„WIR“: Neue Attenkirchener Gruppierung will politischen Kulturwandel

  • schließen

In Attenkirchen gibt es eine neue politische Gruppierung. „WIR“ verspricht den Wählern einen Kulturwandel und präsentiert auch einen Bürgermeisterkandidaten für die Kommunalwahl 2020.

Attenkirchen – Bereits am 19. September hat sich, wie jetzt bekannt wurde, die kommunale Wählervereinigung „WIR“ für Attenkirchen und seine Ortsteile im Sportheim gegründet. Mit Initiator Mathias Kern hat man nicht nur den Vorsitzenden gewählt, sondern auch den Mann vorgeschlagen, der nach seiner offiziellen Nominierung das Rennen um das Bürgermeisteramt aufnehmen soll. WIR umfasst momentan 41 Mitglieder.

Unter den Teilnehmern an der Gründungsversammlung hätten sich viele Aktive aus dem Gemeindeleben und den örtlichen Vereinen befunden, hieß es. Zudem seien auch die Attenkirchener Ortsteile personell gut vertreten gewesen. Zum größten Teil seien die Anwesenden bisher noch nicht politisch aktiv geworden. Manche freilich hätten sich bereits bei den beiden bisherigen kommunalpolitischen Gruppierungen der Gemeinde, der Bürgernahen Gruppe (BG) und der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG), oder in Parteien engagiert.

Kommunalwahl Attenkirchen: WIR-Gründer erklären ihre Motive

Nach der einstimmigen Annahme der Satzung wurde der Vorstand von WIR gewählt: Vorsitzender ist Mathias Kern, seine Stellvertreter heißen Birgit Salzbrunn und Max Lobmeier, Schriftführerin ist Veronika Wiesheu, Stellvertretender Schriftführer Reinhold Riedl, Kassier Horst Maier und Stellvertretende Kassierin Mona Schäffler.

Ein maßgeblicher Beweggrund für die Gründung der neuen, parteiunabhängigen Gruppierung sei laut Kern gewesen, dass WIR die politische Landschaft in der Gemeinde Attenkirchen bereichern und ein Stück weit aufbrechen will, die seit 30 Jahren durch zwei konkurrierende politische Lager geprägt ist und die sich durch harte, teilweise unversöhnliche Auseinandersetzungen „auszeichnet“. Auf der einen Seite steht die bei den Freien Wählern organisierte Bürgernahe Gruppe. Auf der anderen Seite die örtliche CSU, die bis 2014 mit einer Fraktion im Gemeinderat vertreten war, und seit 2014 die maßgeblich aus vormaligen CSU-Gemeinderäten hervorgegangene UWG.

Ein Ziel für Attenkirchner „WIR“: Bau- und Gewerbegrundstücke für Gemeindebürger

WIR wolle zum einen maßgeblich zu einem politischen Kulturwandel in der Gemeinde hin zu mehr Kooperation und Zusammenarbeit beitragen. Zum anderen gebe es in bedeutenden Themenfeldern der Attenkirchener Kommunalpolitik akuten Handlungsbedarf, so könne beispielsweise interessierten Gemeindebürgern momentan und schon seit geraumer Zeit weder ein Bau- noch ein Gewerbegrundstück von Seiten der Gemeinde angeboten werden. 

WIR hat acht – für alle zur konstruktiven Mitarbeit offene – Arbeitsgruppen gebildet, um neue inhaltliche Anstöße liefern und zur konstruktiven Problemlösung beitragen zu können. WIR will zur Kommunalwahl am 15. März 2020 mit einer Gemeinderatsliste und einem Bürgermeisterkandidaten antreten und so für die Attenkirchener Gemeindebürger zu einem attraktiveren und interessanteren Wahlangebot beitragen.

Mathias Kern will für WIR als Bürgermeister in Attenkirchen kandidieren

Im Anschluss an die Gründungsversammlung wurde der 37-jährige Verwaltungsbeamte und Vorsitzende von WIR, Mathias Kern, vom neu gewählten Vorstand einstimmig als Bürgermeisterkandidat vorgeschlagen. Die Nominierung der Gemeinderatsliste und des Bürgermeisterkandidaten durch die Mitglieder von WIR findet am Donnerstag, 21. November, im Gasthaus Ostermeier in Gütlsdorf statt. 

Kern, der bekanntlich Vorsitzender der SPD Moosburg ist, wird nicht für den Kreistag antreten und, sollte er Ortschef in Attenkirchen werden, auch nicht mehr als Vorsitzender der Genossen in Moosburg kandidieren. Attenkirchen habe „oberste Priorität“ in seiner politischen Arbeit.

Kommunalwahl 2020 Landkreis Freising: Überblick über alle Gemeinden

Hier finden Sie zudem einen Überblick über alle Gemeinden und ihre Bürgermeisterkandidaten, die bei der Kommunalwahl 2020 im Landkreis Freising antreten werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ford Fiasko: Desolater Karren verendet auf dem Grünstreifen
Neben der Autobahn beendete ein Ford-Fahrer aus Freising seine Fahrt. Ein Wunder, dass er mit der Karre so weit kam: Die Liste an lebensgefährlichen Mängeln war lang. 
Ford Fiasko: Desolater Karren verendet auf dem Grünstreifen
Ein riesiger Scheck für die kleine Franka: Volksfest-Aktion unterstützt Familie
Überraschung für Franka: Um das bis vor Kurzem herzkranke Mädchen und seine Familie zu entlasten, hatte die Stadt auf dem Freisinger Volksfest eine Aktion durchgeführt. …
Ein riesiger Scheck für die kleine Franka: Volksfest-Aktion unterstützt Familie
SPD will mitgestalten, damit sich Langenbach weiterentwickelt
Mit jungen und erfahrenen Leuten geht die SPD Langenbach in den Kommunalwahlkampf. Alle 16 Kandidaten kamen ohne Gegenstimme auf die Liste.
SPD will mitgestalten, damit sich Langenbach weiterentwickelt
Bürgerentscheid: Fahrenzhausen lässt über Rathausstandort abstimmen
Jetzt ist es fix: Die Gemeinde Fahrenzhausen lässt seine Bürger über den Rathausstandort abstimmen. Gleichzeitig wird ein eigenes Ratsbegehren auf den Weg gebracht.
Bürgerentscheid: Fahrenzhausen lässt über Rathausstandort abstimmen

Kommentare