+
Die vielen Kurven sorgen zwar für eine Geschwindigkeitsreduzierung – die Politik hilft aber jetzt noch einmal nach. 

Entgegen der Empfehlung der Verwaltung

30er-Zone in Günzenhausen soll kommen

  • schließen

17 der 51 Bürger aus Günzenhausen haben auf einem Antrag unterschrieben, mit dem sie eine 30 km/h-Geschwindigkeitsbeschränkung für die Ortsstraße erreichen wollten.

Au/Hallertau – Begründet wurde der Antrag, der am Dienstag im Marktgemeinderat Au behandelt wurde, damit, dass mit der Erweiterung des Gewerbegebiets in den vergangenen Jahren eine ganze Reihe von Pkw- und Lkw-Lenkern die Ortsstraße als Zubringer zum Gewerbegebiet und auch Richtung Pfaffenhofen entdeckt hätten. Gehwege gebe es keine, so heißt es in dem Antrag weiter, kleine Kinder aber sehr wohl, um deren Sicherheit man wegen des steigenden Verkehrsaufkommens besorgt sei.

Die Marktverwaltung sah das anders: Auf der 300 Meter langen Ortsstraße ergäben sich wegen der 90-Grad-Kurve und diverser Engstellen sowieso Geschwindigkeitsreduzierungen, so dass eine 30 km/h-Beschilderung nicht sinnvoll sei. Durch eine solche Maßnahme würde sich auch der Verkehr nicht verringern und die Sicherheit der Kinder nicht vergrößern. Doch der Gemeinderat befürwortete den Antrag der Bürger: Die Straße wird also auf 30 km/h beschränkt, man werde die Situation weiter beobachten, und Besprechungen mit der Polizei für weitere mögliche Maßnahmen könnten dann immer noch stattfinden, so der Beschluss des Gremiums. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brutaler Überfall: Freisinger (40) im Klinikum
Schon wieder ein brutaler Überfall: Die flüchtigen Täter schlugen einen 40-Jährigen krankenhausreif - ohne jeden Grund!
Brutaler Überfall: Freisinger (40) im Klinikum
“Er hat sich zu viel rausgenommen“: CSU-Abgeordneter kritisiert Maaßen-Entscheidung - Auch in der SPD rumort es
Die Beförderung des bisherigen Verfassungsschutz-Chefs Hans-Georg Maaßen ins Innenministerium sorgt an der Basis der Regierungsparteien in Freising für Empörung. Markus …
“Er hat sich zu viel rausgenommen“: CSU-Abgeordneter kritisiert Maaßen-Entscheidung - Auch in der SPD rumort es
Freisings AfD-Kandidat Bernhard Kranich: „Das sind keine Parolen“
Sein Ziel ist das Maximilianeum: Für Bernhard Kranich (AfD) hat die heiße Phase des Wahlkampfs begonnen. Dem FT verrät er, wem er gerne mal die Meinung sagen würde, …
Freisings AfD-Kandidat Bernhard Kranich: „Das sind keine Parolen“
„Aktenzeichen XY ungelöst“ jagt Freisinger Bankräuber
Die Überfälle eines Serientäters auf Bankfilialen von Kranzberg und Kirchdorf vom Juni 2017 sind heute Abend ab 20.15 Uhr Thema der Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“. …
„Aktenzeichen XY ungelöst“ jagt Freisinger Bankräuber

Kommentare