Zwischen den beiden Hopfenhallen befindet sich das Baulager für die umfangreichen Arbeiten.
+
Zwischen den beiden Hopfenhallen befindet sich das Baulager für die umfangreichen Arbeiten.

Der Zeitplan für die Baustellen-Serie im Auer Zentrum

„Au blüht auf“: An der Hauptstraße geht’s jetzt rund

  • Andrea Beschorner
    vonAndrea Beschorner
    schließen

Umleitungen, Einschränkungen: Die Anwohner der Unteren und Oberen Hauptstraße in Au und alle, deren Ziel die Ortsmitte ist, müssen bis zum Herbst 2021 Geduld beweisen.

Au/Hallertau - Allein der Name, den die Marktgemeinde für die Maßnahme gewählt hat, zeigt, dass sich das Warten und die Umstände lohnen werden: Unter der Überschrift „Au blüht auf“ sind vor einigen Tagen die Arbeiten der Neugestaltung der Unteren und Oberen Hauptstraße angelaufen. Bis es soweit ist, werden die Bürgerinnen und Bürger, allen voran die Anwohner, mit einigen Einschränkungen leben müssen.in Überblick:

Straße seit Mittwoch gesperrt

Der erste Bauabschnitt umfasst die Kreuzung Pfaffenhofener/Mainburger Straße bis zur Zufahrt der Schlossbrauerei Au.

Seit dem 1. März laufen die ersten Arbeiten, die bis vergangenen Mittwoch noch ohne Straßensperrung durchgeführt werden konnten. Seit Mitte der Woche wird die Wasserleitung in der Unteren Hauptstraße im Bereich der Rennbahnstraße bis zur Zufahrt zur Schlossbrauerei Au neu gebaut. Seither wird der Verkehr über die B 301 umgeleitet. Diese Arbeiten dauern bis voraussichtlich Ende April an.

Im Anschluss wird von Energienetz Bayern im selben Straßenabschnitt die Gasleitung erneuert. Läuft alles nach Plan, sind diese Arbeiten bis voraussichtlich Ende Mai abgeschlossen.

Archäologe begleitet die Baumaßnahmen - Prügelweg vermutet

Die Baumaßnahmen werden von einem Archäologen begleitet, konkret wurde hierfür das Büro Pro Arch beauftragt, wie Bürgermeister Hans Sailer in der jüngsten Gemeinderatssitzung bekanntgab. Die Kosten hierfür: 2900 Euro. Sollten archäologische Grabungen nötig sein, rechnet man mit Kosten in Höhe von rund 8000 Euro. In der Hauptstraße wird laut Sailer ein Prügelweg vermutet, laut Definition ein durch Rundholz oder Bohlen befestigter Weg, der durch ein Moor, ein sumpfiges oder aus anderen Gründen schwer befahr- oder begehbares Gebiet mit wenig tragfähigem Grund führt.

Ab Ende Mai 2021 wird die Straßenbaufirma die Untere Hauptstraße im Bereich der Abensbrücke bis zur Schlossbrauerei Au komplett ausbauen und erneuern. Dabei werden teilweise die Hausanschlüsse der Mischwasserkanäle, die Stromversorgung und die Straßenbeleuchtung erneuert, sowie die Vorbereitungen für einen Ausbau mit Glasfaser vorgenommen.

Im Zuge der Bauarbeiten wird die gesamte Untere und Obere Hauptstraße für den überörtlichen Verkehr noch bis Oktober gesperrt. Die Umleitung wird ausgeschildert und verläuft über die Bundesstraße B 301 und die Kreisstraßen FS 32 Freisinger Straße und Moosburger Straße. Wichtig für Anlieger: die Obere Hauptstraße ist bis zum Marktplatz befahrbar, in der Untere Hauptstraße ist in dem Zeitraum für Anwohner mit Einschränkungen zu rechnen. Für diese Zeit wird ein Anliegerparkplatz an der Pfaffenhofener Straße 2 und 4 eingerichtet. Zudem gibt es für die Anwohner der Unteren Hauptstraße beschilderte Mülltonnenstellplätze.

Yvonne Kaindl, im Rathaus Au erste Ansprechpartnerin für die Maßnahme, bittet die Anwohner, ihre gekennzeichneten Tonnen zu den Abholzeiten an die Tonnenstellplätze zu bringen. Allen, die Hilfe brauchen, steht die Baufirma zur Seite.

Parkplatz wird zum Baulager

Im Bereich der Hopfenhalle I und II wird das Baulager errichtet. Der Parkplatz dort ist deshalb gesperrt. Zusätzlich wird im Bereich zwischen der Mainburger Straße 1 und 10 eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 km/h eingerichtet.  

Lesen Sie auch: Corona macht den Volksfesten einen Strich durch die Rechnung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare