Nur noch Sport: Wenn Nadine Hadersdorfer am 15. März zum letzten Mal Briefe und Pakete entgegengenommen haben wird, will sie sich voll auf ihr Fitnessstudio im gleichen Gebäude an der Oberen Hauptstraße konzentrieren.
+
Nur noch Sport: Wenn Nadine Hadersdorfer am 15. März zum letzten Mal Briefe und Pakete entgegengenommen haben wird, will sie sich voll auf ihr Fitnessstudio im gleichen Gebäude an der Oberen Hauptstraße konzentrieren.

Pakete im Getränkemarkt abgeben

Die Post ist passé: Nach 16 Jahren schließt die DHL-Stelle an der Auer Hauptstraße

Eine Ära geht zu Ende: Die Poststelle von Nadine Hadersdorfer in der Auer Hauptstraße schließt - nach über 16 Jahren.

Au/Hallertau – Eine Ära geht zu Ende: Nach über 16 Jahren wird Nadine Hadersdorfer am 15. März das letzte Mal die Briefe und Pakete der Auer Bürger entgegennehmen. „16 Jahre hatte ich offen, 16 Jahre werden die Leute brauchen, bis sie sich dran gewöhnt haben, dass man hier keine Pakete mehr abgeben kann“, nimmt die Leiterin der Postagentur im Markt Au den Abschied mit Humor.

Corona trifft die Auer Poststelle enorm hart

Man könnte meinen, dass Poststellen in Zeiten von Corona so gefragt seien wie nie zuvor – schließlich wird zur Zeit gerade extrem viel online eingekauft. Doch anders als erwartet, trifft Corona die Auer Poststelle enorm hart. Nadine Hadersdorfer erklärt sich das Problem folgendermaßen: „Vor Corona haben wir Pakete bekommen, die beim Empfänger nicht persönlich zustellbar waren. Neuerdings dürfen die Zusteller aber alles einfach ablegen, und in die Filialen wird kaum mehr was gebracht.“ Somit bedeute die kontaktlose Zustellung, die schon beinahe zur Pflicht geworden ist, das Aus für kleine Postfilialen.

Ein weiteres Problem ist, dass die wenigen Pakete, die Hadersdorfer noch auf Reisen schickt, schon vorfrankiert bei ihr abgegeben würden. „Man kann die Versandkosten bereits online bezahlen und die Beschriftungsmarke direkt zu Hause ausdrucken“, erklärt die Auerin. „Dann braucht man das Paket bei mir nur noch schnell abgeben, aber ich hab davon natürlich keine Einnahmen.“

Einige Auer kamen auch für jede Briefmarke ins Geschäft

Das sei freilich nicht immer der Fall. Während die einen alles online frankierten und die Paketboten die Ware überall ablegen dürften, gebe es auch die andere Seite: „Einige Auer kommen auch für jede Briefmarke ins Geschäft, statt sich mal mit ein paar Marken einzudecken“, berichtet Hadersdorfer. Noch besser seien die Kunden, die sogar mit vollständig frankierten Briefen und während Corona-Höchstzahlen in die Filiale kommen. Der Briefkasten vor der Tür wird da gerne „gekonnt ignoriert“. Die Vermutung der Postfilialleiterin: „Vielleicht ist sogar der Weg zur Post dank Corona ein wertvolle Abwechslung für manche Menschen geworden.“

Trotzdem werden die Auer natürlich auch weiterhin die Möglichkeit haben, ihre Post direkt in der Gemeinde abzugeben. Geplant ist die Eröffnung einer neuen Poststelle im Getränkemarkt Appel, der sich seit 1990 in Au etabliert hat. Mit diesem Umzug erfüllt man laut Nadine Hadersdorfer auch die Wünsche, die die Deutsche Post für ihre Filialen habe: „Sie sollen nach Möglichkeit nur noch Shop-in-Shop existieren.“ Das heißt: als Geschäft innerhalb eines Geschäfts. Der Grund: Es sei schlicht günstiger, wenn man einen Mitarbeiter, der ohnehin im Laden arbeitet, nur kurz zur Post ruft, statt extra jemanden eigens dafür anzustellen.

Volle Konzentration aufs Fitnessstudio

Somit wird Nadine Hadersdorfer Mitte März zu ihrem letzten Arbeitstag als Teil der Deutschen Post antreten. Sie bleibt den Räumlichkeiten – und den Auern – jedoch erhalten: Nadine Hadersdorfer wird sich fortan voll und ganz auf ihr Fitnessstudio konzentrieren, das sich momentan den Platz mit der Posttheke teilt.

Pascale Fuchs

Die Discounterkette Netto hat große Pläne in Au: Der bisherige Markt an der Mainburger Straße soll durch einen größeren Laden ersetzt werden - auf der anderen Straßenseite.

Alle Neuigkeiten und Nachrichten aus dem Markt Au und der Region lesen Sie immer aktuell hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare