Mit geklautem Biertragl erwischt

Einbruchserie geklärt: Polizei kommt durstigen Jugendlichen auf die Schliche

Au/Hallertau - Sieben Einbrüche sollen auf ihr Konto gehen: Die Polizei hat eine Gruppe von Heranwachsenden gestellt, die mehrmals Geld und Getränke aus einem Vereinsheim geklaut haben sollen.

Erfolg für die Moosburger Polizei: Nach mehreren Einbrüchen innerhalb eines Monats in die Fischerhütte an der Rennbahnstraße in Au konnten am Dienstag, 16. August, durch eine Streifenbesatzung im Gemeindegebiet fünf Tatverdächtige festgestellt werden. Einem Zeugen waren gegen Mitternacht die größtenteils jugendlichen Personen, die in Au wohnhaft sind, aufgefallen, als sie mit einem Bierträger auf der Rennbahnstraße unterwegs waren. Nachdem der Zeuge die Polizei informierte, konnten die Beamten die Verdächtigen aufgreifen.

Ermittlungen ergaben nun, dass sich die Gruppe auch an diesem Abend wieder in der Hütte mit Getränken versorgt hatte. Sie drückten dazu eine Holzverschalung eines bereits aus vorangegangenen Einbrüchen beschädigten Fensters zur Seite und gelangten so in den Innenraum. 

Auch in alte Kläranlage eingebrochen

Außerdem schlugen sie an diesem Abend eine Scheibe des Betriebsgebäudes an der alten Kläranlage ein und entwendeten auch dort Getränke. Bei den nun bereits sieben Einbrüchen entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro und es wurden Getränke und Bargeld im Wert von etwa 200 Euro entwendet. 

Ob die Gruppe immer in der gleichen Zusammensetzung ihre nächtlichen Beutezüge durchgeführt hat, müssen die weiteren Ermittlungen der Polizei klären.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung für Region Freising: Trinkwasser muss dringend abgekocht werden
Wegen einer möglichen Belastung mit Keimen müssen Bewohner bestimmter Orte im Landkreis Freising ihr Trinkwasser abkochen.
Warnung für Region Freising: Trinkwasser muss dringend abgekocht werden
„Plan“-Bürgerbegehren: 1341 mal Ersatzparkplätze gefordert
1341 Unterschriften wurden jetzt an Moosburgs Bürgermeisterin Anita Meinelt übergeben. Sie alle haben konkrete Forderungen für die Umgestaltung des „Plans“.
„Plan“-Bürgerbegehren: 1341 mal Ersatzparkplätze gefordert
Schnelle Hilfe, wenn das Schicksal zuschlägt
Es schlägt ein wie ein Blitz aus heiterem Himmel: eine schwere Krankheit, ein Unfall, der Verlust des Arbeitsplatzes. Den Betroffenen zieht es oft regelrecht den Boden …
Schnelle Hilfe, wenn das Schicksal zuschlägt
Bürgerversammlung Attenkirchen: „Nicht öffentlich“ macht hellhörig
Die Nahwärmeversorgung im Attenkirchener Wohngebiet „Am Sportgelände“ hat im Grunde nie richtig funktioniert. Außerdem ist sie verhältnismäßig teuer. Es entsteht ein …
Bürgerversammlung Attenkirchen: „Nicht öffentlich“ macht hellhörig

Kommentare