+
Wahre Begeisterungsstürme ernteten das A-capella-Ensemble Chaingang in der Hopfenlandhalle.

Auftakt nach Maß

Dellnhauser Volksmusikfest: Start geglückt - „So kann‘s weitergehen“

Das Dellnhauser Volksmusikfest läuft - und schon der Auftakt sorgte für Begeisterung. Wir berichten vom Start - und nennen die Programmhighlights am Wochenende.

Au/Hallertau – Einen Auftakt nach Maß erwischte das Dellnhauser Volksmusikfestival: Bereits am Dienstag bei der Rundfunkaufzeichnung „Treffpunkt Volksmusik“, die am Freitag um 19 Uhr auf dem Digital-Kanal BR-Heimat ausgestrahlt wird, war die Hopfenlandhalle voll besetzt. Aufgrund des Andrangs mussten sogar noch Stühle zusätzlich aufgebaut werden.

Rund 600 Volksmusikliebhaber lauschten dann den Gruppen, die auf der Bühne einzeln und am Ende zusammen aufspielten und sangen. Die Mischung passte, auch Bezirkstagspräsident Josef Mederer zeigte sich im Grußwort von der Zusammenstellung sowie dem Volksmusikfest insgesamt sichtlich angetan.

So sorgten die Tegernseer Tanzlmusi, die Geschwister Speiser aus dem Allgäu und die Kerschbam Zithermusi aus dem Oberland für einen stimmungsvollen Abend. Als eine besonders stimmliche Bereicherung erwies sich das A-capella-Ensemble Chaingang. Nicht zu vergessen freilich die Dellnhauser Musikanten, die mit ihrem charakteristischen Klang und ihren beherzt vorgetragenen Zwiefachen auch BR-Moderatorin Conny Glogger begeisterten.

Mit dem Start war Dellnhauser-Chef Michael Eberwein überaus zufrieden: „Eine gute Stimmung und ein Haufen Leute, so kann’s weitergehen.“

Martin Hellerbrand

Dellnhauser Volksmusikfest: Programm-Höhepunkte am Wochenende

Noch bis Sonntag, 9. Juli, läuft das 8. Dellnhauser Volksmusikfest auf acht verschiedenen Bühnen im Marktbereich Au. Bei überwiegend freiem Eintritt gibt es eine Fülle an Volksmusik. Über 60 Musikgruppen interpretieren das Genre von modern bis traditionell. Das sind die Höhepunkte am Wochenende:

  • Freitag, 7. Juli: Ab 19 Uhr wird „einegspuit“. Musikanten-Rallye durch die Auer Wirtshäuser (Schlossbräukeller, Bergsteffl, Gratzmoar, Weinstube und Onassis) als Vorgeschmack auf die folgenden Tage (Eintritt frei).
  • Samstag, 8. Juli: Volksmusik und vieles mehr auf vier Bühnen; Freies Singen und Musizieren auf fünf Bühnen sowie dem gesamten Festivalgelände. Von 12 bis 20 Uhr: Musik- und Handwerkermarkt entlang der B 301 im Markt. Parallel: Fotoschau „Heimat Holledau“ im Rathaus. 12 Uhr: Eröffnungsstandkonzert der Marktkapelle Au am Marktplatz. 12 bis 18 Uhr: Kinderprogramm am Schlossbräukeller. 13 Uhr: Kindersingen- und Musizieren mit der Grundschule Au (Marktplatz-Bühne 1). 14 Uhr: Pfaffenhofener Goaßlschnalzer (diverse Bühnen). 14.30 Uhr: Trachtenmodenschau von Gewandhaus Gruber (FMG-Bühne 3, Schlossgarten). 15.30 Uhr: Kinderhoagart mit Musikschule Papageno Lernen (Butt-Bühne 4). 15.30 Uhr: Familientanzkurs mit Katharina Mayer und Dellnhauser Musikanten (FMG-Bühne 3, Schlossgarten). 17 Uhr: Jodeln und Wirtshauslieder mit Moderatorin Traudi Siferlinger (Butt-Bühne 4).
  • Sonntag, 9. Juli: 6 bis 10 Uhr: Frühaufsteher-Volkstanz (FMG-Bühne 3, Schlossgarten). 10 Uhr: Gottesdienst am Marktplatz. 11 bis 22 Uhr: Volksmusik und mehr. 11 bis 20 Uhr: Musik- und Handwerkermarkt sowie Fotoausstellung. 12 bis 18 Uhr: Kinderprogramm (siehe jeweils Samstag). 13, 15, 17 Uhr: Offenes Singen und Musizieren mit Ernst Schusser. 15.30 Uhr: Volkstänze und Schuhplattler mit Trachtenverein Ilmgau (FMG-Bühne 3, Schlossgarten). 17 Uhr: Zwiefache tanzen mit Wolnzacher Tanzlmusi und Auer Geigenmusi (FMG-Bühne 3, Schlossgarten). 17.30 Uhr: Bierverkostung mit Sommelière Hildegard Heindl. 19 Uhr: New Orleans Folkmusik mit Christian Willisohn (FMG-Bühne 3-Schlossgarten).

Weitere Infos zum Dellnhauser Volksmusikfest gibt es auf der Homepage der Veranstaltung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Konservativ ist wieder sexy“: CSU kürt Herrmann zum Direktkandidaten
98,3 Prozent. Schnell hatte die CSU ausgerechnet, mit welch hohem Maß an Zustimmung Florian Herrmann als Direktkandidat für die Landtagswahl 2018 gekürt wurde. Herrmanns …
„Konservativ ist wieder sexy“: CSU kürt Herrmann zum Direktkandidaten
Wolfersdorfs langjähriger Pfarrer Franz Turek (80) gestorben
43 Jahre lang war Franz Turek Pfarrer in Wolfersdorf, bis zuletzt arbeitete er im Pfarrverband Attenkirchen mit. Nun ist der Geistliche im Alter von 80 Jahren gestorben.
Wolfersdorfs langjähriger Pfarrer Franz Turek (80) gestorben
Warnung bleibt bestehen: Trinkwasser muss weiterhin abgekocht werden
Noch gibt es keine Entwarnung: Auch weiterhin muss in den Gemeinden, die vom Wasserzweckverband Baumgartner Gruppe versorgt werden, das Trinkwasser abgekocht werden. …
Warnung bleibt bestehen: Trinkwasser muss weiterhin abgekocht werden
Warnung für Region Freising: Trinkwasser muss dringend abgekocht werden
Wegen einer möglichen Belastung mit Keimen müssen Bewohner bestimmter Orte im Landkreis Freising ihr Trinkwasser abkochen.
Warnung für Region Freising: Trinkwasser muss dringend abgekocht werden

Kommentare