+
Auf gutes Gelingen stießen Neuwirt Baron Michael Beck von Peccoz (l.) und Betriebsleiter Stephan Naggies (r.) an.

Biergartenbetrieb gesichert

Es geht weiter: Auer Schlossbräukeller wird künftig von Doppelspitze geführt

Au/Hallertau - Der Fortbestand des Auer Schlossbräukellers ist in trockenen Tüchern: Ein alter Bekannter springt als Wirt ein und hat sich noch einen Betriebsleiter ins Boot geholt.

Biergartenfreunde können aufatmen: Stephan Naggies heißt der künftige Betreiber des Auer Schlossbräukellers, und spätestens am 1. Mai fließt im Biergarten wieder der Gerstensaft. Diese Nachricht wurde am Rand der Pressekonferenz zum Dellnhauser Volksmusikfest bekanntgegeben, die im Alten Sudhaus stattfand. Baron Michael Beck von Peccoz nutzte die Gelegenheit, um den 46-jährigen gebürtigen Bad Hersfelder, der seit 1991 in Bayern wohnt, einem größeren Publikum vorzustellen.

So wird der gelernte Koch, der bis vor 14 Tagen Pächter der Theresienhütte in Mainburg war, künftig die Geschicke im Bräukeller übernehmen. Dabei fungiert Naggies im Bräukeller als angestellter Betriebsleiter, während die Schlossbrauerei die Konzession inne hält. Denn wie Baron Michael Beck von Peccoz beim Pressegespräch vor ein paar Wochen bereits angedeutet hatte, ist der Fall eingetreten, dass sich kein passender Pächter für den Schlossbräukeller als Gesamtverantwortlicher für den renommierten Gaststättenbetrieb inmitten von Au gefunden hat.

Naggies führt die Gaststätte deshalb als Betriebsleiter, Wirt ist der Bierbaron. „Aus Spaß wurde Ernst“, kommentiert der Brauereichef seinen Karriereschritt, der ihm nun notgedrungen aufgezwungen wurde. Mit Naggies hat der Neu-Wirt jedoch künftig einen erfahrenen Gastronomen angestellt, der auch seine eigenen Ideen in das neue Konzept einfließen lässt. Und deshalb wird es im Biergarten zu einigen Änderungen kommen. So herrscht künftig Selbstbedienung – was bedeutet, dass sich die Besucher ihre Getränke selbst an der Schänke abholen dürfen. Die Öffnungszeiten lauten von Dienstag bis Donnerstag ab 16 Uhr, von Freitag bis Sonntag bereits ab Vormittag mit Mittagstisch. Montags ist wie bisher Ruhetag. Bei der Speisekarte setzt Küchenchef Naggies auf bayerische Gerichte. Zudem soll der Grill verstärkt genutzt werden, weshalb sich Biergartenliebhaber auf Spareribs und weitere Spezialitäten über glühenden Kohlen freuen dürfen.

Wie in den vergangenen Jahren, steht in der Sommerzeit neben dem Biergarten auch noch das Alte Sudhaus als Gastraum zur Verfügung. Natürlich ist Naggies ebenfalls Chef über den großen Keller mit seinem Gewölbe, der für Veranstaltungen oder Feiern auf Anfrage auch im Sommer seine Pforten öffnet. Der Start des Biergartenbetriebs unter schattigen Kastanien soll spätestens am 1. Mai erfolgen. Jedoch plant Küchenchef Naggies den Start in die Saison noch im April, wenn es denn das Wetter zulässt. Kulinarisch soll sich zum Auftakt ein Ochse am Spieß drehen, sagt Stephan Naggies, dem Neu-Wirt Baron Michael Beck von Peccoz für sein Bräukeller-Engagement „viel Erfolg und viel Sonnenschein“ wünschte.

Martin Hellerbrand

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bemerkenswerter Einsatz
Einige Mitglieder des Arbeitskreises für Außen- und Sicherheitspolitik (ASP) der CSU Freising besuchten kürzlich das Bayerische Rote Kreuz. Der Zugführer der …
Bemerkenswerter Einsatz
46 Brummis und ihre Fahrer unter die Lupe genommen
Nachdem sich Bayerns Innenminister Joachim Herrmann an der neu eingerichteten Kontrollstelle für Lkw vor Ort ein Bild gemacht hatte (wir berichteten), legte die Polizei …
46 Brummis und ihre Fahrer unter die Lupe genommen
Moosburger bei Jauch: „So einen Klugscheißer hatten wir schon lang nicht mehr“
Sein Lebenstraum hat sich erfüllt: Heinrich Röhrl (68) aus Moosburg war als Kandidat bei „Wer wird Millionär“. Dort räumte er nicht nur 125.000 Euro ab, sondern auch …
Moosburger bei Jauch: „So einen Klugscheißer hatten wir schon lang nicht mehr“
20 Fragen an Bundestagskandidat Thomas Neudert (FDP)
Die Bundestagskandidaten des Wahlkreises Freising/Pfaffenhofen haben ein Ziel: Sie wollen nach Berlin. Das FT stellt Ihnen, liebe Leser, nach und nach die Kandidaten …
20 Fragen an Bundestagskandidat Thomas Neudert (FDP)

Kommentare