Nach getaner Arbeit am Kuchenbuffet freuten sich die Haslacher um Kirchenpflegerin Brigitte Link (vorne sitzend, l.), dass Anna Felsl (l.) aus ihren Reihen den Hauptgewinn von Bürgermeister Karl Ecker überreicht bekam.
1 von 3
Nach getaner Arbeit am Kuchenbuffet freuten sich die Haslacher um Kirchenpflegerin Brigitte Link (vorne sitzend, l.), dass Anna Felsl (l.) aus ihren Reihen den Hauptgewinn von Bürgermeister Karl Ecker überreicht bekam.
Die Marktkapelle Au mit ihrem neuen Dirigenten Thomas Bodenhagen gab am Freitagabend ein Konzert, das durchaus größere Resonanz verdient hätte.
2 von 3
Die Marktkapelle Au mit ihrem neuen Dirigenten Thomas Bodenhagen gab am Freitagabend ein Konzert, das durchaus größere Resonanz verdient hätte.
Clown Toni Toss bespaßte die Kinder beim Marktfest mit seinem bunten Programm im Pfarrgarten.
3 von 3
Clown Toni Toss bespaßte die Kinder beim Marktfest mit seinem bunten Programm im Pfarrgarten.

Buntes Programm

Gelungene Premiere fürs Auer Marktfest

Höhen und Tiefen gab’s beim 1. Auer Marktfest. Höhepunkt war der Sonntag mit Kirche, Kaffee und Kinderprogramm. Als besonders rentabel erwies sich der Festbesuch für die zwölfjährige Anna Felsl aus Haslach, die demnächst mit dem Hubschrauber abheben darf.

Au/Hallertau – Los ging das Fest am Freitagabend, als die Auer Marktkapelle zum Open-Air-Konzert lud. Weit über den Marktplatz hinaus waren Stücke wie der Radetzky-Marsch“ oder Michael Jacksons „Heal the world“ zu hören, weshalb sicher mancher Grillabend von Daheimgebliebenen um Blasmusiktöne bereichert wurde. Erstmals schwang der neue Dirigent Thomas Bodenhagen den Taktstock, dessen Premiere mehr Besucher verdient hätte.

Enormen Zuspruch erlebte hingegen der 9. Radltag am Samstag. Mit 186 Teilnehmern konnte Organisator und 2. Bürgermeister Hans Sailer heuer eine Rekordbeteiligung vermelden, die sich aus Nandlstadt und Rudelzhausen auf den Weg nach Au gemacht hatte. Trotz Zusage fehlten die Pedalritter aus Attenkirchen in diesem Jahr, was Sailer humorvoll kommentierte: „Die haben wahrscheinlich den Weg nicht gefunden.“ Die meisten Radler kamen natürlich aus Au selbst sowie aus den Ortsteilen. Sie alle konnten wählen aus den Tour-Kategorien „E-Bike“, „sportlich“ oder „Familie“. 

Höhepunkt war hier die Segnung des neuen Radwegeabschnitts „Abenswiese“. Danach stärkten sich die Teilnehmer beim Marktfest mit Radler und Kulinarischem. Die Festküche verantwortete Andreas Reinmoser, der sich nach dem Pfingstfest heuer bereits ein zweites Mal als Festwirt im Hopfenmarkt bewährte. Spendabel zeigte sich Bürgermeister Karl Ecker, denn jeder Radfahrer bekam ein Lebkuchen-Herz mit der Aufschrift „Marktfest“ als Zuckerl.

Schmalzgebäck für einen besonderen Zweck

Süßes stand auch am Sonntag im Mittelpunkt. Denn nach dem Gottesdienst auf dem Marktplatz und dem Mittagstisch unterm Schatten spendenden Zeltdach sorgte der Ortsteil Haslach für den Verkauf von Kaffee und Kuchen. Und zwar mit einem speziellen Hintergedanken: Das Geld wird dringend gebraucht, steht doch der Backsteinkirche eine Sanierung ins Haus. Mit 38 Kuchen und 250 Stück Schmalzgebäck, die über den Tresen gingen, war Kirchenpflegerin Brigitte Link sichtlich zufrieden. Um den Verkauf zusätzlich anzukurbeln, hatte es zu jedem Kuchenstück auch noch ein Los gegeben. Hauptpreis: Ein Hubschrauberflug mit Pilot Johann Stock aus Obergolzaberg, den Bürgermeister Karl Ecker sponserte – und Anna Felsl gewann.

Für den guten Klang sorgten am Sonntag die Dellnhauser Musikanten. Die Mitglieder der Kolpingfamilie, der Feuerwehr-Nachwuchs, das Rote Kreuz und Clown Toni Toss kümmerten sich um das Kinderprogramm.

Martin Hellerbrand

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Moosburg
Neue Isarbrücke Moosburg: Die Mega-Baustelle aus dem Drohnen-Blick
Dass es an der Moosburger Isarbrücken-Baustelle vorangeht, ist deutlich sichtbar: Vor wenigen Tagen wurden die riesigen Stahlbögen eingehoben. Wir zeigen den …
Neue Isarbrücke Moosburg: Die Mega-Baustelle aus dem Drohnen-Blick

Kommentare