+
In sieben Metern Höhe befestigen die drei Männer den Draht für die Hopfenstauden.

Frostige Tage

Den Hopfenbauern schadet die Kälte nicht - aus diesem Grund

Mit dem eisigen Wetter haben derzeit auch die Hallertauer Hopfenbauern zu kämpfen. Doch für einen der ersten Arbeitsschritte im Hopfenjahr eignet sich das derzeitige Klima prächtig: Draht aufhängen.

Hallertau Minusgrade und Bodenfrost sind dabei sogar hilfreich. Dadurch ist nämlich sichergestellt, dass der schwere Traktor nicht in den Untergrund einsinkt. Somit werden Schäden am wertvollen Ackerboden vermieden.

Was den Boden freut, geht aber auf Kosten des Arbeitskomforts. Während die Temperaturen für den Fahrer in der Bulldogkabine noch einigermaßen erträglich sind, haben die drei Männer auf der am Frontlader angebrachten Kanzel mit erheblich mehr Unwägbarkeiten zu kämpfen. Denn in sieben Meter Höhe herrscht ein raues Klima, dem es dick eingepackt zu trotzen gilt.

Um zu verhindern, dass einem nicht der Wind gehörig um die Ohren pfeift, hat das Arbeitertrio mit Sturzhelmen eine Kopf schützende Vorsorge getroffen. Handschuhe dürfen nicht fehlen, die jedoch Fingerfertigkeit zulassen müssen. Denn die auf der Kanzel mitgeführten Drähte müssen bei der Fahrt entlang des Bifangs noch an den Metallschnüren der Anlage angedreht werden. Insgesamt keine so angenehme Tätigkeit im Hopfenjahr, die nur unterbrochen wird, wenn die Kanzel zum Nachladen der Drähte abgelassen wird oder die stärkende Brotzeit winkt.

Martin Hellerbrand

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supergau auf der Bahnstrecke: In Freising ist im Sommer Endstation
Im Sommer droht 50.000 Pendlern, die aus Freising, Landshut, Regensburg und Passau nach München zur Arbeit fahren, der Supergau: Die Bahn baut! Und sperrt dafür die …
Supergau auf der Bahnstrecke: In Freising ist im Sommer Endstation
THW Freising bei Einsatzfahrt erstaunt: „Das haben wir noch nie gesehen“
Bei einem Notruf zählt jede Minute, besonders wenn bei Hochgeschwindigkeit auf der Autobahn Fahrzeuge kollidieren. 
THW Freising bei Einsatzfahrt erstaunt: „Das haben wir noch nie gesehen“
Land Rover Luft ausgelassen: Denkzettel kommt grantigen Landwirt teuer zu stehen 
Seinen Grant über Autos, die vor seiner Hofeinfahrt ständig abgestellt werden, hat ein Landwirt aus dem südlichen Landkreis Freising an einem Land Rover ausgelassen. Nun …
Land Rover Luft ausgelassen: Denkzettel kommt grantigen Landwirt teuer zu stehen 
Chefwechsel in der CSU-Fraktion
Die CSU-Fraktion im Kreistag hat in ihrer letzten Sitzung den Generationswechsel an ihrer Spitze vollzogen. Nachdem sich der bisherige Vorsitzende, Florian Herrmann …
Chefwechsel in der CSU-Fraktion

Kommentare