+
Symbolbild

Schwerer Unfall im Norden

In Au/Hallertau: Motorradfahrer kracht gegen Mauer - lebensgefährlich verletzt

  • schließen

Lebensgefährliche Verletzungen zog sich ein 25-Jähriger aus dem nördlichen Landkreis am Montag zu. Er musste mit dem Helikopter in ein Klinikum geflogen werden.

Au/Hallertau - Ein 25-Jähriger aus dem nördlichen Landkreis Freising war am Montag gegen 19.15 Uhr mit seinem Kraftrad der Marke Yamaha auf dem Pfarrpfründeweg in Au/Hallertau in nordwestlicher Richtung unterwegs. Im Einmündungsbereich „Im Bäckerfeld“, wo der Pfarrpfründeweg endet, fuhr er geradeaus weiter und prallte mit großer Wucht gegen das Mauerwerk eines Wohnhauses. Dabei zog er sich lebensgefährliche Verletzungen zu. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Münchener Krankenhaus eingeliefert werden. Für Betreuungsmaßnahmen war ein Kriseninterventionsteam eingesetzt. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor. Es entstand ein Sachschaden von über 11.000 Euro.

Wer den Unfall beobachtet hat, oder Hinweise zum Fahrverhalten des Kradfahrers geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Moosburg, Tel. (08761) 30180, in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Unzureichende Qualität“: Klinikum Freising wehrt sich gegen Vorwürfe
„Unzureichende Qualität“: Eine bundesweite Erhebung bescheinigt das dem Klinikum Freising. In der Chefetage herrscht helle Aufregung. „Wir haben uns nichts vorzuwerfen“, …
„Unzureichende Qualität“: Klinikum Freising wehrt sich gegen Vorwürfe
Mega-Stau auf A9: Anhänger kippt um - Tonnenschwere Kranteile blockieren Autobahn
Ein Verkehrschaos auf der A 9 Richtung München zwischen den Anschlussstellen Pfaffenhofen und Allershausen löste Mittwochmorgen gegen 7 Uhr ein umgestürzter Lkw-Anhänger …
Mega-Stau auf A9: Anhänger kippt um - Tonnenschwere Kranteile blockieren Autobahn
Pelikan „Isarbelle“ erneut gesichtet – diesmal in besonderer Begleitung
Der Isar-Pelikan ist zurück: Ein Spaziergänger hat ihn nun in Freising entdeckt – in besonderer Gesellschaft.
Pelikan „Isarbelle“ erneut gesichtet – diesmal in besonderer Begleitung
Genau kalkulierenstatt grob schätzen
In der Vergangenheit haben sie im Gemeinderat oft für Unmut gesorgt: Kostenschätzungen bei Baumaßnahmen, die gründlich daneben lagen. Dem will der Gemeinderat nun einen …
Genau kalkulierenstatt grob schätzen

Kommentare