+
Mit einem Faustschlag auf die Brust seines Nachbarn reagierte ein 69-Jähriger bei einem Streit um Lärm in Au. 

61-Jähriger landet im Krankenhaus

Wegen Lärm: Nachbarschaftsstreit endet mit Schlagstock 

Dicke Freunde werden diese beiden Nachbarn in Au wohl nicht mehr. Am Montagabend eskalierte ein Streit beider Männer. Dabei ging es um Lärm. 

Bei einem 61-Jährigen war es laut Moosburger Polizei am Sonntagabend nach eigenem Bekunden „etwas lauter“ geworden, was den 100 Meter entfernt wohnenden Nachbar (69) so erzürnte, dass er sich lautstark beschwerte. 

Nachbar reagiert mit Faustschlag und mehreren Schlägen mit dem Schlagstock

Der 61-Jährige radelte darauf zu ihm hin und wollte den Nachbarn zur Rede stellen. Als Antwort habe er einen Faustschlag auf die Brust bekommen, gab er bei der Moosburger Polizei zu Protokoll. Als er sich deshalb nach vorne beugte, soll er noch mehrere Schläge mit einem Schlagstock auf die Schulter bekommen haben.

Ein Nachbarschaftsstreit in Sachsenkam (Lkr. Bad Tölz) ist am Mittwoch eskaliert. Ein Mann leitete Motorabgase in die Toilette seines Nachbarn. 

Aufgrund der Verletzungen begab sich der 61-Jährige in ärztliche Behandlung ins Krankenhaus Mainburg und erstattete am nächsten Tag Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

Zu einem kuriosen Streit um einen Parkplatz kam es in der Nähe von Aschaffenburg. Die zwei Nachbarn stritten sich - bewaffnet mit einem Apfel und einem Elektroschocker.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Tod von 20-Jährigem: Brand in Freising fordert zweites Todesopfer (19) - Kripo ermittelt
Im Fall des Freisinger Mehrfamilienhaus-Brands ist nach einem 20-Jährigen nun auch sein Freund (19) gestorben. Die Ermittler gehen derweil einem ersten Verdacht nach.
Nach Tod von 20-Jährigem: Brand in Freising fordert zweites Todesopfer (19) - Kripo ermittelt
„Hervorragender Grundstein“: 13 Freisinger Azubis beim IHK-Bestenfrühstück geehrt
Sie haben herausragende Leistungen erzielt: Dafür wurden nun 13 Auszubildende aus dem Landkreis Freising beim IHK-Bestenfrühstück geehrt. 
„Hervorragender Grundstein“: 13 Freisinger Azubis beim IHK-Bestenfrühstück geehrt
Eine Million in die Feuerwehren investiert: Doppelter Segen eine „einmalige Sache“
Es ist gut angelegtes Geld, findet Kranzbergs Bürgermeister Hermann Hammerl: Insgesamt knapp eine Million Euro hat die Gemeinde in den vergangenen vier Jahren in neue …
Eine Million in die Feuerwehren investiert: Doppelter Segen eine „einmalige Sache“
Müller-Saala: „Starke Liste“ ja, aber kein Bürgermeisterkandidat
Dr. Irena Hirschmann wird Heinz Müller-Saala künftig im Vorstand des FDP-Ortsverbands Eching unterstützen. Sie wurde zu seiner Stellvertreterin gewählt.
Müller-Saala: „Starke Liste“ ja, aber kein Bürgermeisterkandidat

Kommentare