„Mächtig hitverdächtig“: Prinzessin Laura (Hauner) I. und Prinz Martin (Grünwald) II. herrschen nun in Au. Foto: Hel

Hallertauer Narren enthüllen ihre Regenten

Au hat wieder ein Prinzenpaar

Au/Hallertau – Aufatmen bei Narhalla-Präsident Markus Keller und Vize Martin Linseisen am Freitagabend: Au hat wieder einmal ein Prinzenpaar.

Laura Hauner aus Rudelzhausen und Martin Grünwald aus Holzhof regieren in der neuen Faschingssaison, weshalb keine Fortsetzung des Modells „Kölner Dreigestirn“ aus dem Vorjahr notwendig ist.

Dem Fasching ist die 20-Jährige, die als Industriekauffrau bei der Firma Wolf in Mainburg arbeitet, seit vier Jahren als Gardemädchen verbunden. Noch dazu gehört sie als zweite Schriftführerin der Vorstandschaft an. Zu den Leidenschaften der jungen Frau zählt unter anderem Schäferhündin Ira, weshalb der Name für die bevorstehende Faschingssaison wie folgt lautet: „Prinzessin Laura I., die vom Wolf auf den Hund gekommen ist“.

Der 32-jährige Prinz begleitete den Fasching bisher eher am Rande. Beruflich arbeitet der gelernte Schlosser als Laserschneider bei der Firma Ostermeier in Schweitenkirchen, privat gehören der Schießsport bei Abensquell Abens sowie bei den „Königlichen“ in Au zu den Vorlieben von „Prinz Martin II. vom heißen Schnitt und scharfen Schuss“.

Das Motto der diesjährigen Saison lautet „Mächtig hitverdächtig“, wobei vor allem die Songs aus den 90er-Jahren den Auer Fasching bereichern werden.

Martin Hellerbrand

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mobile Bühne, neue Stände
Der Neufahrner Christkindlmarkt wird immer mehr zum Ganzjahres-Thema. Die Gemeinde will nun neue, geschlossene Stände anschaffen. Außerdem soll eine mobile überdachte …
Mobile Bühne, neue Stände
Brücken auf dem Prüfstand: Nicht alle sind gut in Schuss
Alle drei Jahre lässt die Gemeinde Kirchdorf ihre Brückenbauwerke auf Mängel untersuchen. Das Ergebnis der jüngsten Kontrolle, die der TÜV vor kurzem abgenommen hat, …
Brücken auf dem Prüfstand: Nicht alle sind gut in Schuss
Nach gewaltsamem Ehestreit in Moosburg: Auto geht in Flammen auf
In der Moosburger Neustadt ist Dienstagfrüh ein Auto ausgebrannt. Als die Polizei das Umfeld absuchte, machte sie im Keller der Geschädigten eine Entdeckung.
Nach gewaltsamem Ehestreit in Moosburg: Auto geht in Flammen auf
Mogli, Pippi und das kleine Gespenst
Kindertheater, davon ist Kulturamtsleiter Adolf Gumberger überzeugt, ist eines der wichtigsten Angebote im städtischen Kalender. Dass es in der Saison 2017/2018 wieder …
Mogli, Pippi und das kleine Gespenst

Kommentare