+
Das Team der Dorfbühne: (hinten v. l.) Beisitzerin Christine Schuhbauer, Beisitzerin Irmi Langenegger, Schriftführerin Gabi Wildgruber, 2. Kassier Robert Unger, 1. Vorsitzende Veronika Kürzinger, Regisseur Michael Leutner und Beisitzerin Daniela Ziegldrum sowie (vorne v. l.) 2. Vorsitzende Diana Unger und 1. Kassier Englbert Tegel.

Dorfbühne Günzenhausen 

Auf Tegel folgt ein Regie-Duo

„Der kahle Krempling“ war ein voller Erfolg – das machte die Vorsitzende der Dorfbühne Günzenhausen, Veronika Kürzinger, bei der Jahreshauptversammlung deutlich.

Günzenhausen - Allen voran dankte sie Regisseur Hubert Tegel, der das Stück ausgewählt und inszeniert hatte. Er verabschiedet sich damit in den Regisseurs-Ruhestand.

Kürzinger ließ noch einmal Hubert Tegels Laufbahn im Theaterverein Revue passieren. Nachdem er 1995 erstmals die Regie übernahm, war er dann natürlich auch Gründungsmitglied, als sich die Gruppe 1999 entschloss, als Verein aufzutreten. Insgesamt führte Tegel bei 20 Stücken Regie. Als Dankeschön sollte er eine Fotocollage ausgehändigt bekommen, die ihn an die ein oder andere Aktion im Verein erinnern sollte. Leider konnte er das Präsent nicht persönlich in Empfang nehmen, da er an der Sitzung nicht teilnehmen konnte. Sein Bruder Engelbert Tegel nahm in Vertretung das Geschenk entgegen.

Der Verein hat sich auf die Suche nach einem Nachfolger gemacht – und konnte ein Regie-Duo für die Aufgabe gewinnen. Dabei handelt es sich um Michael Leutner, der bereits selber schon einige Male als Schauspieler im Günzenhausener Theater mitgewirkt hat, und das Ausschussmitglied Christine Schuhbauer. Auch sie hat ihr schauspielerisches Können bereits das ein oder andere Mal auf der Bühne gezeigt.

Auch der Kassier Engelbert Tegel war mit dem Theaterstück im vergangenen Jahr sehr zufrieden. Schließlich konnte er einmal mehr schwarze Zahlen schreiben. Im Anschluss an diese guten Nachrichten wurde die Vorstandschaft neu gewählt. Die setzt sich wie bereits in den letzten Jahren folgendermaßen zusammen. Vorsitzende ist Veronika Kürzinger, ihre Stellvertreterin Diana Unger. Schatzmeister ist weiterhin Engelbert Tegel, ihm steht Robert Unger zur Seite. Zur Schriftführerin wurde Gabi Wildgruber gewählt. Als Beisitzer wurden Martin Jungmeier, Christine Schuhbauer und Daniela Zigldrum bestätigt. Da Hubert Tegel auch als Ausschussmitglied ausscheidet, wurde dieses Amt neu an Irmgard Langenegger übergeben.

So schloss der Verein wieder ein erfolgreiches Theaterjahr ab. Die Planungen mit dem neuen Regieteam laufen bereits.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung bleibt bestehen: Trinkwasser muss weiterhin abgekocht werden
Noch gibt es keine Entwarnung: Auch weiterhin muss in den Gemeinden, die vom Wasserzweckverband Baumgartner Gruppe versorgt werden, das Trinkwasser abgekocht werden. …
Warnung bleibt bestehen: Trinkwasser muss weiterhin abgekocht werden
Warnung für Region Freising: Trinkwasser muss dringend abgekocht werden
Wegen einer möglichen Belastung mit Keimen müssen Bewohner bestimmter Orte im Landkreis Freising ihr Trinkwasser abkochen.
Warnung für Region Freising: Trinkwasser muss dringend abgekocht werden
„Plan“-Bürgerbegehren: 1341 mal Ersatzparkplätze gefordert
1341 Unterschriften wurden jetzt an Moosburgs Bürgermeisterin Anita Meinelt übergeben. Sie alle haben konkrete Forderungen für die Umgestaltung des „Plans“.
„Plan“-Bürgerbegehren: 1341 mal Ersatzparkplätze gefordert
Schnelle Hilfe, wenn das Schicksal zuschlägt
Es schlägt ein wie ein Blitz aus heiterem Himmel: eine schwere Krankheit, ein Unfall, der Verlust des Arbeitsplatzes. Den Betroffenen zieht es oft regelrecht den Boden …
Schnelle Hilfe, wenn das Schicksal zuschlägt

Kommentare