+
Heilerziehungspfleger unterstützen Menschen mit Handicap im Alltag

Ausbildung

Von Haushalt bis Freizeit: Gemeinsam durch den Alltag

Heilerziehungspfleger (HEP) sind Pädagogen ganz spezieller Prägung. Sie agieren nicht in „normalen“ Schulen oder Kindergärten. Ein HEP ist für die pädagogische, lebenspraktische und pflegerische Unterstützung und Betreuung von Menschen mit Behinderung zuständig.

Sie begleiten ihre Schützlinge sowohl stationär als auch ambulant bei der Bewältigung ihres nicht immer einfachen Alltags. Die Ausbildung zum Heilerziehungspfleger ist eine landesrechtlich geregelte schulische Aus- bzw. Weiterbildung an Fachschulen. Die Ausbildungsdauer beträgt in Vollzeit zwei bis drei Jahre, in Teilzeit drei bis vier Jahre. Die Zugangsvoraussetzungen für die Ausbildung zum Heilerziehungspfleger sind von Bundesland zu Bundesland verschieden. Üblich ist ein Hauptschul-bzw. Realschulabschluss. Manche Bildungseinrichtung verlangt darüber hinaus ein Gesundheitszeugnis, einen Erste-Hilfe-Kurs und/oder ein polizeiliches Führungszeugnis.

Nach ihrer Ausbildung sind Heilerziehungspfleger für gewöhnlich nicht lange ohne Job. Sie finden schnell viele Möglichkeiten der Beschäftigung. Als da wären: Tagesstätten, Wohn- und Pflegeheime für Menschen mit Behinderung, ambulante soziale Dienste, Vorsorge- und Rehabilitationskliniken, Förderschulen, Kindergärten und Privathaushalten.

Hier geht's zum Magazin

Johannes Danner

Ausbildung 2017: Breites Angebot an Möglichkeiten

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises Freising
Für welche Parteien und Kandidaten haben sich die Wähler im Wahlkreis Freising entschieden? Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse der Bundestagswahl im Detail.
Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises Freising
Döner-Drive-In wieder im Gespräch
Die Imbiss-Kette „Oliva“ Am Römerweg will eine Produktionsstätte mit Schnellrestaurant und Hotel bauen. Das Projekt liegt wegen planerischer Defizite jedoch auf Eis. …
Döner-Drive-In wieder im Gespräch
Klosterberg in Au wird bebaut
3400 Quadratmeter ungenutzter Baugrund – das kann bei der Wohnungsnot in der Region nicht lange so bleiben. Für ein Areal dieser Größe am Klosterberg in Au gibt es nun …
Klosterberg in Au wird bebaut
Einsam und verlassen . . .
Erst war das Gewusel groß, dann war es eine Geisterbaustelle: die Erweiterung der Schlüterhallen um ein Fachmarktzentrum und das lang ersehnte Kino. Grund, wie …
Einsam und verlassen . . .

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion