+

Lust auf Zahlen

Bankkaufleute beraten verantwortungsvoll

Seit Janine Schulte mit der Ausbildung angefangen an, trägt sie ein Kostüm: Sie macht eine Lehre zur Bankkauffrau.

„Ich mochte schon immer die freundliche und ruhige Arbeitsatmosphäre in Banken“, sagt die 20-Jährige. Konten, Vermögensanlagen, Kredite: Bankkaufleute beraten ihre Kunden in allen Fragen rund ums Geld. Meist arbeiten sie in Geldhäusern. Doch auch im Controlling von Firmen sind sie gefragt. Wer den Beruf ergreifen will, sollte kommunikativ und zuverlässig sein. Und er braucht ein hohes Maß an Diskretion. Janine Schulte hat ihre Ausbildung wie üblich am Schalter angefangen. „Hier habe ich gelernt, wie man Konten eröffnet und Zahlungsverkehr abwickelt.“ 

Sie hat Bankkarten gesperrt, Kunden bei Vollmachtserteilungen beraten und bei Auslandsüberweisungen geholfen. In der Berufsschule ging es dann um die Bewertung und Dokumentation von Unternehmensleistungen. Momentan arbeitet Janine Schulte in der Kundenberatung für selbstständige Heilberufe. „Es ist ein tolles Gefühl, einen Arzt bei der Planung seiner Praxiseröffnung zu unterstützen“, betont die Abiturientin. Doch soziale Kompetenz allein reicht nicht: Wer sich für den Beruf interessiert, sollte gut Englisch können. Denn das sei die Verkehrssprache im internationalen Geschäft, so die Bundesagentur für Arbeit. Außerdem sollten die Berater gut mit Zahlen umgehen können und genau sein.

Die Ausbildung gilt als anspruchsvoll: Die Lehrlinge müssen sich in relativ kurzer Zeit viel Fachwissen aneignen, sagt Ausbildungsleiterin Ulrike Krüger. Auch, wenn kein bestimmter Schulabschluss vorgeschrieben ist: Viele haben inzwischen Abitur. „Die Berufsaussichten sind sehr gut“, sagt Ingolf Jungmann, Vizepräsident und Geschäftsführer der Frankfurt School of Finance. Besonders gefragt seien junge Leute mit Affinität zum Vertrieb. Für Absolventen mit Interesse an Managementaufgaben biete sich im Anschluss ein Studium an.

Hier geht's zum Journal "Ausbildung 2017"

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Konservativ ist wieder sexy“: CSU kürt Herrmann zum Direktkandidaten
98,3 Prozent. Schnell hatte die CSU ausgerechnet, mit welch hohem Maß an Zustimmung Florian Herrmann als Direktkandidat für die Landtagswahl 2018 gekürt wurde. Herrmanns …
„Konservativ ist wieder sexy“: CSU kürt Herrmann zum Direktkandidaten
Wolfersdorfs langjähriger Pfarrer Franz Turek (80) gestorben
43 Jahre lang war Franz Turek Pfarrer in Wolfersdorf, bis zuletzt arbeitete er im Pfarrverband Attenkirchen mit. Nun ist der Geistliche im Alter von 80 Jahren gestorben.
Wolfersdorfs langjähriger Pfarrer Franz Turek (80) gestorben
Warnung bleibt bestehen: Trinkwasser muss weiterhin abgekocht werden
Noch gibt es keine Entwarnung: Auch weiterhin muss in den Gemeinden, die vom Wasserzweckverband Baumgartner Gruppe versorgt werden, das Trinkwasser abgekocht werden. …
Warnung bleibt bestehen: Trinkwasser muss weiterhin abgekocht werden
Warnung für Region Freising: Trinkwasser muss dringend abgekocht werden
Wegen einer möglichen Belastung mit Keimen müssen Bewohner bestimmter Orte im Landkreis Freising ihr Trinkwasser abkochen.
Warnung für Region Freising: Trinkwasser muss dringend abgekocht werden

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion