+
Bieten ein Lebensgefühl: Thomas Sellmeir, Lorenz Schmid und Sebastian Lehrmann (v. l.) stellen das Festival Utopia Island vor.

Auszeit nehmen im Aquapark

Neues Festival "Utopia Island" startet im Juni

Moosburg - Moosburg bekommt ein neues Festival: Utopia Island im Aquapark. Es ist der Nachfolger der Haager Havana Nights. Die wird es nicht mehr mehr geben. Dafür versprechen die Organisatoren jetzt die perfekte Auszeit vom Alltag.

Der Aquapark in Moosburg wird am 28. und 29. Juni zur Insel. Die Macher des Festivals, die Klangfeld GmbH mit Sitz in Langenbach, wird die Flaggen hissen. Die Besucher brauchen ein Einreisevisum. Das erhalten sie in verschiedenen Botschaften (Ticket-Vorverkaufsstellen). Damit werden sie Bewohner der „Nation of Utopia“. Botschafter verschiedener Länder – nationale und internationale DJs – unterhalten die Insulaner. Die Künstler zeigen auf drei Bühnen, was sie drauf haben. Die Gäste sollen eine Auszeit vom Alltag bekommen, sich zwei Tage lang im Aquapark wohlfühlen: „Leute treffen, Spaß haben und Musik hören“, zählt Projektleiter Lorenz Schmid (28) auf. Utopia Island soll nicht nur ein Festival sein, sondern ein Lebensgefühl.

Gemeinsam mit dem weiteren Projektleiter Sebastian Lehrmann (26) und Pressesprecher Thomas Sellmeir (31) stellte Schmid beim Tagblatt-Interview das Konzept vor. Viele Jahre lang haben die Veranstalter erfolgreich die Havana Nights in Haag organisiert, immer mit dem Ziel „noch besser zu werden“. Doch der Platz, das Sportgelände, war für die Größe des Festivals nicht mehr geeignet. Von einer Beach-Party haben sich die Havana Nights zu einem Besuchermagnet entwickelt. 2011 kamen pro Tag rund 6000 Besucher. Irgendwie passte auch der Name nicht mehr zum Festival, meinten die Veranstalter. Überregional habe sich keiner unter diesem Namen was vorstellen können, mit dem Namen Havana verbinde man zudem andere Dinge.

Die Klangfeld GmbH machte sich auf die Suche nach einem neuen Gelände. Die Anforderungen: Es sollte eine gute Infrastruktur und einen hohen Freizeitwert vorweisen. Beides habe man jetzt im Aquapark in Moosburg. Der Platz sei viermal so groß wie in Haag, sagt Lehrmann. Zudem sei die Landschaft mit dem türkisblauen See traumhaft. Ein weiterer Pluspunkt ist die gute Erreichbarkeit, sagt Schmid. Die Autobahn A 92 sowie der Flughafen sind nah. Die Besucher können auf dem Gelände auch campen.

Musikalisch steckt weiterhin der Geist der Havana Nights im Festival, sprich, die Darbietungen sind im elektronischen Bereich. „Wir erweitern das Genre aber“, sagt Lorenz Schmid. Pop, Funk und Hip-Hop stehen auf dem Programm. Zudem wird es mehr Live-Darbietungen geben. An den beiden Tagen werden insgesamt 40 DJs auftreten. Dazu gehören zum Beispiel die Berliner Lexy & K-Paul sowie der Franzose Brodinski. „Er bespielt europaweit ganz große Festivals“, berichtet Schmid.

Ein rund zehnköpfiges Team hat 18 Monate lang am Konzept gefeilt. Die Organisatoren hoffen, dass die Zuschauermarke von 6000 Leuten pro Tag wieder erreicht wird. „Wir wollen nicht total schnell wachsen“, betont Schmid. Qualität sei das Wichtigste.

Gut zu wissen: Die ersten 1000 Tickets gibt es für 44 Euro (Festivalpass ohne Camping) und 54 Euro mit Camping plus Vorverkaufsgebühren. Infos zum Kartenkauf auf www.utopia-island.de.

Von Mieke Meimbresse

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen Hausfriedensbruchs: Surfclub Neufahrn verklagt privaten SUP-Verleiher 
Weil er seinen Traum nicht aufgeben will, hat Armin Ammer eine Klage am Hals: Der Neufahrner versucht seit Monaten, eine SUP-Verleihstation an einem See im Landkreis …
Wegen Hausfriedensbruchs: Surfclub Neufahrn verklagt privaten SUP-Verleiher 
Nur noch Schrott: Taxi rammt brandneuen Luxus-Audi nahe der Flughafentangente 
Fast neu war ein sehr teurer Luxus-Audi, den am Dienstagmorgen nahe Eitting ein Taxifahrer erwischte. Das schöne Stück ist nur noch Schrott. Der Schaden - riesig.
Nur noch Schrott: Taxi rammt brandneuen Luxus-Audi nahe der Flughafentangente 
Christkindlmarkt mit Herz: Das ist am 3. Advent auf dem Freisinger Marienplatz geboten 
Am dritten Adventswochenende, 15. und 16. Dezember, findet auf dem Freisinger Marienplatz der Weihnachtsmarkt der Aktiven City Freising Stadt statt. Dabei geht es vor …
Christkindlmarkt mit Herz: Das ist am 3. Advent auf dem Freisinger Marienplatz geboten 
Nach über 60 Jahren: Traditionsfirma macht dicht - an mangelnden Aufträgen liegt es nicht
Die Auftragsbücher sind voll – trotzdem wird eine Freisinger Firma nach über 60 Jahren zum Jahresende ihren Betrieb einstellen. Die Gründe machen nachdenklich.
Nach über 60 Jahren: Traditionsfirma macht dicht - an mangelnden Aufträgen liegt es nicht

Kommentare