+

Auto rauscht in Lkw: 100.000 Euro Schaden - Lastwagen kippt um

Penzberg/Freising - Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstag auf der A 95 im Bereich Penzberg. Eine junge Frau rauschte mit ihrem Pkw in ein Lkw-Gespann.

Eine 19-jährige Frau aus dem Landkreis Freising war gegen 18 Uhr mit ihrem BMW in Fahrtrichtung München unterwegs und benutzte die linke der beiden Fahrspuren. Wegen nicht angepasster Geschwindigkeit geriet die junge Frau bei starkem Regen ins Schleudern und verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Dabei kam der Pkw auf die rechte Spur und prallte in ein dort fahrendes Lkw-Gespann eines Freisinger Transportunternehmens.

Nach der Kollision prallten beide Fahrzeuge in die Mittelschutzplanke – und das Gespann kippte um. Der Lkw fiel auf die Seite. Der Anhänger wurde vom Zugfahrzeug getrennt und prallte unabhängig ebenfalls in die Mittelschutzplanke.

Die BMW-Fahrerin und ihre 17-jährige Beifahrerin wurden beim Unfall glücklicherweise nur leicht verletzt und mit dem BRK ins Klinikum Murnau eingeliefert, der 37-jährige Lkw-Fahrer konnte unverletzt aus seinem Führerhaus klettern. Ein vorsorglich verständigter Rettungshubschrauber war ebenfalls vor Ort, wurde jedoch nicht benötigt.

Der Lkw war mit Gitterboxen mit Metall-Kleinteilen sowie kleineren Beton-Klötzen beladen. Da der Kofferaufbau beim Unfall teilweise aufgerissen worden war, wurden mehrere der Betonklötze herausgeschleudert und kamen im Bereich des Mittelstreifens zu liegen. Nur mit Glück kam es zu keiner Gefährdung oder gar Schädigung des Gegenverkehrs.

An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden, der Gesamtschaden wird vorerst auf rund 100.000 Euro geschätzt.

An der Unfallstelle waren die freiwillige Feuerwehr Penzberg mit 30 Mann sowie die Feuerwehr Iffeldorf mit 25 Mann eingesetzt. Die Autobahnmeisterei Starnberg wurde zur Absicherung und Reinigung der Fahrbahn hinzugezogen. Da möglicherweise auslaufendes Motoröl in die Kanalisation gelaufen war, wurde vorsorglich das zuständige Wasserwirtschaftsamt verständigt. Ob das Lkw-Gespann möglicherweise überladen war, muss noch eine gesonderte Überprüfung ergeben. Die A 95 war an der Unfallstelle bis fast Mitternacht total gesperrt, der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Penzberg ausgeleitet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das zwiefache Vermächtnis des Anderl Schranner
„Habervogel“, „s’Gsottloch“ oder „der Lattial“. Was diese Mundartwörter aus der Hallertau bedeuten, wissen heute nur noch wenige. Der Nandlstädter Musiker Andreas …
Das zwiefache Vermächtnis des Anderl Schranner
Hochwasserschutz Fahrenzhausen: Erfolgsaussichten ungewiss
Der Hochwasserschutz für Fahrenzhausen ist ein aufwändiges Verfahren. Am Montag hat der Gemeinderat versucht, einen Schritt weiterzukommen. Doch die Erfolgsaussichten …
Hochwasserschutz Fahrenzhausen: Erfolgsaussichten ungewiss
Mysteriöser Schaumteppich auf dem Wasser - „So sah‘s noch nie aus“
Große Schaumteppiche auf dem Rufgraben zwischen Zolling und Thalham haben am Dienstag Spaziergänger in Alarmbereitschaft gebracht. Das Wasserwirtschaftsamt gab …
Mysteriöser Schaumteppich auf dem Wasser - „So sah‘s noch nie aus“
Zurückgeblättert: Wie ein Reh ins Rudern kam
Das „dritte Programm“ bekommt von einem Schulrat sein Fett weg, der Freisinger Schlachthof wird zu Grabe getragen, ein Bürgermeister sagt seine Geburtstagsfeier ab, und …
Zurückgeblättert: Wie ein Reh ins Rudern kam

Kommentare