Am helllichten Tag

Range Rover geklaut - direkt vor Moosburger Sparkasse

Moosburg - Während ein Moosburger (44) kurz in die Sparkasse geht, steigt in seinen Range Rover ein Autodieb ein und braust davon. Die Polizei fahndet mit einer Täterbeschreibung nach ihm.

Es klingt wie eine Szene aus einem TV-Krimi: Am heutigen Montagvormittag gegen 9.39 Uhr stellt ein 44-jähriger Moosburger seinen schwarzen Range Rover (FS-Kennzeichen) an der Sudetenlandstraße vor der Sparkasse ab und betritt diese. Im nächsten Moment rollt sein SUV davon - mit einem Autodieb hinterm Steuer.

UPDATE:
Range Rover wieder aufgetaucht - 400 Meter entfernt!

Wie die Polizei mitteilt, hatte der Besitzer sein Fahrzeug nicht abgeschlossen, die Schlüssel lagen noch dazu offen im Wagen. Der unbekannte Täter, der mit dem Auto laut Zeugenaussage in Richtung Driescherstraße flüchtete, nutzte dieses Versäumnis eiskalt aus. Eine sofort eingeleiteten Fahndung der Polizei mit mehreren Streifenbesatzungen blieb erfolglos. 

Täterbeschreibung:

Der Mann wird von dem Zeugen wie folgt beschrieben: Etwa 30-40 Jahre alt, 175 cm groß, schlank, dunkle Haare, mit einer blauen Jeans und einer schwarze Daunenjacke bekleidet.

Solch ein schwarzer Range Rover, Baujahr 2007, wurde in Moosburg geklaut.

Der Wert des Range Rovers (Baujahr 2007) wird laut Polizei mit rund 15.000 Euro angeben. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise auf den Verbleib des Fahrzeuges geben können, sollen sich mit der Polizeiinspektion Moosburg, Tel. 08761/3018-0, in Verbindung setzen.

afo

Rubriklistenbild: © tz/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
In einem Lagerhaus in Eching ist ein Mann nach einem Sturz von einer Laderampe gestorben.
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
Vier Monate früher als geplant
Vier Monate früher als geplant hat vor wenigen Tagen die Autobahndirektion Südbayern die erweiterte und komplett neu gestaltete Rastanlage Fürholzen-Ost an der A 9 …
Vier Monate früher als geplant
Valentin aus Moosburg
Valentin erblickte im Klinikum Landshut-Achdorf das Licht der Welt, 53 Zentimeter groß und 3510 Gramm schwer. Die Eltern Martin und Christine Kraus aus Moosburg sowie …
Valentin aus Moosburg
Mit dem Fahrrad gegen die Krankheit SMA
Spinale Muskelatrophie ist eine seltene Krankheit, die meist eine schwere körperliche Behinderung oder sogar den Tod mit sich bringt. Ein betroffener Vater hat sich …
Mit dem Fahrrad gegen die Krankheit SMA

Kommentare