Autos krachen in Schwarzkittel

Landkreis - Zwei schwere Unfälle vermeldete am Donnerstag die Polizei Neufahrn. An beiden waren die Auslöser Wildschweine, die die B 13 überquerten.

Gegen 16 Uhr prallte ein 46-jähriger Reichertshofener mit seinem BMW-Motorrad auf der B 13 etwa 400 Meter vor einer Baumschule gegen einen ausgewachsenen Schwarzkittel. Der Biker wurde beim Aufprall schwer verletzt. Ein 61-jähriger krachte zudem mit seinem Auto in die Maschine, die auf der Farhbahn lag. Schaden: über 20 000 Euro. Den Tierkadaver holte der zuständige Jagdpächter ab.

Gut fünf Stunden später, um 21.45 Uhr, und 500 Meter vor der ersten Unfallstelle, lief wieder ein Wildschwein aus einem Waldstück unvermittelt über die B 13. Ein 51-Jähriger in seinem BMW konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Das Tier verendete bei der Kollision. Am Pkw entstand ein Schaden von rund 1000 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jugendliche böllern vor Silvester: Das hat schwere Konsequenzen
Mit Böllerschüssen haben drei Jugendliche in Hallbergmoos schon den 14. Dezember zur Silvesternacht gemacht. Das Ganze hat schwere Konsequenzen.
Jugendliche böllern vor Silvester: Das hat schwere Konsequenzen
Der Dudelsack-Fan mit den besonderen „Skills“
Der Ortschef macht’s: Im Hotel Gumberger hat die Neufahrner ÖDP nun ihre Kandidaten für die Kommunalwahl 2020 nominiert. Felix Bergauer tritt auf Platz eins der …
Der Dudelsack-Fan mit den besonderen „Skills“
Nazi-Parolen im Zug: Polizei lässt Alex in Freising stoppen
Fremdenfeindliche Parolen haben vier alkoholisierte Männer gerufen, die am Samstagabend im Zug von München nach Freising unterwegs waren. Die Polizei griff sofort ein.
Nazi-Parolen im Zug: Polizei lässt Alex in Freising stoppen
Bürgermeister-Kandidatin Susanne Hartmann tritt zum zweiten Mal in Hohenkammer an: „Gemeinsam ist man weniger einsam“
Susanne Hartmann steigt zum zweiten Mal für die FDP in Hohenkammer in den Ring. Ihr Motto: „Gemeinsam ist man weniger einsam“.
Bürgermeister-Kandidatin Susanne Hartmann tritt zum zweiten Mal in Hohenkammer an: „Gemeinsam ist man weniger einsam“

Kommentare